Polizeiticker April 2016

Am Freitagmittag kam es zu einem größeren Polizeieinsatz am S-Bahnhof Berlin Ostkreuz. Auslöser war ein verdächtiger Koffer, den ein Mann dort abgestellt hatte.

Nachdem ein 21-Jähriger den Diebstahl seiner Wertgegenstände in Kreuzberg bemerkte, wurde er von den Tätern verletzt.

Ein Mopedfahrer erlitt gestern Nachmittag in Friedrichshain bei einem Zusammenstoß mit einem Longboardfahrer schwere Verletzungen.

In Kreuzberg verletzte sich gestern Abend ein Motorradfahrer beim Anfahren schwer.

Gestern Abend wurden zwei Männer in Kreuzberg verletzt. Ersten Ermittlungen zufolge soll ein 27-jähriger Imbissbesitzer gegen 20.30 Uhr einen 20 Jahre alten Mann dabei beobachtet haben, als er in dem Imbiss in der Reichenberger Straße einem Gast Drogen zum Kauf angeboten habe.

Heute früh überfiel ein Unbekannter ein Tabakwaren- und Zeitungsgeschäft in Friedrichshain. Ermittlungen ergaben, dass gegen 3.40 Uhr ein teilweise maskierter Mann den Laden in der Andreasstraße betreten und die 45-jährige Verkäuferin in einem Lagerraum überrascht haben soll.

Unbekannte haben heute früh ein Wohnhaus in Friedrichshain beschmiert und mehrere Fensterscheiben eingeworfen. In der Zeit zwischen 2.30 und 3 Uhr wurde von Unbekannten eine politische Parole an die Fassade des Hauses in der Rigaer Straße geschmiert sowie mehrere Scheiben eingeworfen.

Ein Polizist außer Dienst befreite heute Vormittag in Kreuzberg einen verletzten Autofahrer und seinen Hund aus einem Unfallwagen.

Ein transgeschlechtlicher Mensch ist nach eigenen Angaben in der vergangenen Nacht in Kreuzberg von einer Männergruppe geschlagen worden.

Heute früh wurden zwei Männer in Friedrichshain während eines Streits schwer verletzt.

Beim Zusammenstoß zwischen einem Radfahrer und einer Fußgängerin gestern Abend in Friedrichshain wurden beide Beteiligten aufgrund erlittener Verletzungen in eine Klinik gebracht.

In der vergangenen Nacht beleidigte ein 28 Jahre alter Mann einen Taxifahrer in Friedrichshain. Nach derzeitigem Ermittlungsstand soll kurz vor 1 Uhr das Taxi des 35-Jährigen vor dem Ostbahnhof aus einer Gruppe heraus mit einem befüllten Pappbecher beworfen worden sein.

Unbekannte haben in der vergangenen Nacht versucht, einen Geldausgabeautomaten am U-Bahnhof Möckernbrücke in Kreuzberg gewaltsam zu öffnen. Gegen 4 Uhr entdeckte der Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes der BVG auf einem Zwischendeck des Bahnhofes den stark beschädigten Automaten und alarmierte die Polizei.

Unbekannte haben gestern Nachmittag einen Brand in einem Kreuzberger Wohnhaus gelegt. Mieter des Hauses in der Graefestraße bemerkten gegen 16.30 Uhr Brandgeruch sowie Qualm und alarmierten Polizei und Feuerwehr.

In der vergangenen Nacht nahmen Beamte des Polizeiabschnitts 51 drei Tatverdächtige nach einen Raubversuch in einem Spätkauf in Friedrichshain fest. Nach den vorliegenden Ergebnissen betraten gegen 22.45 Uhr zunächst zwei Unbekannte das Geschäft in der Niederbarnimstraße.

Beamte des Polizeiabschnitts 51 nahmen gestern Abend in Friedrichshain einen Mann fest, der versuchte, bei der Personenüberprüfung zu fliehen. Gegen 17.20 Uhr sprachen die Polizisten den 28-Jährigen auf dem Gehweg der Revaler Straße an.

Innerhalb von 20 Minuten brannten in der vergangenen Nacht in Friedrichshain vier Fahrzeuge. Gegen 23.30 Uhr hatte ein Passant zunächst eine Rauchentwicklung an einem in der Gürtelstraße parkenden BMW entdeckt.

Polizeibeamte nahmen in der vergangenen Nacht in Friedrichshain zwei Männer fest, die gemäß Zeugenaussagen zwei Frauen bedrängt, gewürgt, geschlagen und zudem noch eine Handtasche gestohlen haben sollen.

Unbekannte zündeten in der vergangenen Nacht in Friedrichshain Mülltonnen und Baumaterial an. Gegen 3 Uhr stellten Polizisten fest, dass Baumaterial auf einer Baustelle in der Rigaer Straße entzündet worden war. Die Beamten löschten das Feuer.

Mit schweren Kopfverletzungen kam gestern Nachmittag eine Radfahrerin nach einem Verkehrsunfall in Kreuzberg in eine Klinik.

In Friedrichshain nahmen Polizisten in der vergangenen Nacht einen 23-Jährigen fest, der in dringendem Verdacht steht, zuvor einen Audi in Brand gesetzt zu haben.

Einem aufmerksamen Zeugen fielen gestern Abend zwei Männer an einem Geldautomaten in Kreuzberg auf. Er beobachtete die beiden Verdächtigen wie sie mit mehreren Kreditkarten hantierten, die seinen Angaben zu Folge ohne Unterschriften waren und alarmierte die Polizei.

In der vergangenen Nacht erlitten bei einem Verkehrsunfall in Kreuzberg zwei Autofahrer einen Schock.

Nach mehrmonatigen Ermittlungen der Generalstaatsanwaltschaft und des Polizeilichen Staatsschutzes beim Landeskriminalamt Berlin wegen des Verdachts der Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung wurden gestern Nachmittag und heute Vormittag zwei Haftbefehle des Ermittlungsrichters beim Kammergericht gegen mutmaßliche Kader der „PKK“ in Berlin und Bremen vollstreckt.

Ein 17-jähriger Radfahrer, der kurz nach 18 Uhr auf dem Radweg der Gneisenaustraße in Richtung Südstern unterwegs war, prallte gegen einen in einer Grundstückseinfahrt quer zur Fahrbahn stehenden Wagen.

Vor den Augen ihrer Kinder wurde gestern Nachmittag eine Frau in Kreuzberg von ihrem von ihr getrennt lebenden Ehemann geschlagen und schwer verletzt.

In der vergangenen Nacht nahmen Polizisten einen Mann in Friedrichshain fest, der in Verdacht steht, ein Auto in Pankow gestohlen zu haben. Gegen 3.30 Uhr wollten Polizisten den Mercedes in der Warschauer Straße aus verkehrsrechtlichen Gründen stoppen.