Oranienplatz

Oranienplatz

Kreuzberg: An Supermarktkasse angerempelt - Mann zieht Messer

In Kreuzberg griff ein Mann gestern Nachmittag in einem Discounter einen Senior an. Gegen 17.10 Uhr, so der derzeitige Kenntnisstand, warteten ein 33-Jähriger und ein 71-Jähriger an der Kasse des Geschäfts am Oranienplatz, um ihre Waren zu bezahlen. Dabei soll der Ältere dann den Jüngeren versehentlich angestoßen haben.

Frau am Oranienplatz überfallen - Zwei Tatverdächtige festgenommen

Gegen 3.30 Uhr hatte eine 51-Jährige eine Bar in der Dresdener Straße verlassen und war dann nach eigenen Angaben am Oranienplatz von drei jungen Männern eingekreist worden. Die Männer hätten ihre Handtasche gefordert, deren Herausgabe die Frau jedoch verweigert hatte.

1. Mai 2016 - Bilanz der Polizei

Demonstration durch das Myfest in der Oranienstraße

Überwiegend störungsfrei verliefen die zahlreichen Demonstrationen, die am 1. Mai 2016 in Berlin stattfanden. Trotzdem wurden leider auch in diesem Jahr Polizistinnen und Polizisten während des Einsatzes verletzt.

Trotz Verbot: „Revolutionäre 1.-Mai-Demo“ soll am Oranienplatz starten

Das Bündnis zur Vorbereitung der revolutionären 1.-Mai-Demonstration hat die Entscheidung des Verwaltungsgericht am 29. April, das von der Berliner Polizei verhängte de facto Demonstrationsverbot aufrecht zu erhalten, zur Kenntnis genommen, wird aber weiterhin zum Oranienplatz mobiliseren.

„Revolutionäre 1. Mai“- Demo darf nicht durch das „MyFest“ ziehen

Die sogenannte „Revolutionäre 1. Mai“- Demonstration darf nicht am Ort des „MyFest“ stattfinden. Das hat das Verwaltungsgericht Berlin in einem Eilverfahren entschieden.

1. Mai: Keine Einigung über Demoroute - Bündnis kündigt Klage an

Am 20. April hat das zweite Anmeldegespräch zwischen dem Bündnis zur Vorbereitung der Revolutionären 1.-Mai-Demonstaton und der Berliner Polizei stattgefunden. Die anwesenden Beamten erklärten erneut, dass sie dem kommerziellen, vom Senat und Bezirk unterstützte MyFest den Vorgang gegenüber der Revolutionären 1.-Mai-Demonstation geben.

Kreuzberg: Mann sticht auf Frauen ein

Heute Mittag verletzte in Kreuzberg ein bislang Unbekannter zwei Frauen vermutlich mit einem Messer.

Mord am Oranienplatz: 10.000 Euro Belohnung - Wichtiger Zeuge gesucht

Der Fall des am 7. November 2015 auf dem Oranienplatz in Kreuzberg ermordeten 26-jährigen Alejandro G. ist weiterhin ungeklärt. Die Staatsanwaltschaft Berlin hat nun eine Belohnung von bis zu 10.000 Euro ausgelobt.

Kreuzberg: Mann auf dem Oranienplatz erstochen

Die 7. Mordkommission hat in der vergangenen Nacht Ermittlungen zu einem Tötungsdelikt in Kreuzberg aufgenommen. Bisherigen Ermittlungen zufolge fügte kurz nach Mitternacht ein Unbekannter einem 26-Jährigen auf dem Oranienplatz einen Stich in den Oberkörper zu.

Vattenfall übernimmt Stromkosten für Flüchtlingscamp am Oranienplatz

Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann bedankt sich beim Berliner Energieversorger Vattenfall GmbH für sein außerordentlich kulantes Verhalten im Zusammenhang mit seiner Dienstleistung rund um das Flüchtlings-Camp am Oranienplatz.

Seiten

RSS - Oranienplatz abonnieren