10999

Nachrichten aus dem Postleitzahlenbereich 10999 Berlin-Kreuzberg

Kreuzberg: Vorkaufsrecht für das Haus Mariannenstraße 30 ausgeübt

Das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg setzt sich weiter für die Mieter*innen im Bezirk ein. Erneut wurde vom Vorkaufsrecht Gebrauch gemacht. Für das Wohnhaus in der Mariannenstraße 30 in Kreuzberg hat der Bezirk das Vorkaufsrecht zu Gunsten des kommunalen Wohnungsunternehmens Gewobag angewendet. Für die Oranienstraße 26 wurde eine Abwendungsvereinbarung unterzeichnet.

Kreuzberg: Transfrau beleidigt und bedroht

Eine Transfrau alarmierte gestern Abend die Polizei nach Kreuzberg. Die 37-Jährige zeigte an, dass sie kurz zuvor, gegen 18.10 Uhr, zu Fuß in der Kohlfurter Straße unterwegs gewesen sei, als sie zwei Männern begegnete.

Görlitzer Park: Hundeauslauf auf dem Dach des Spreewaldbades geplant

Im Görlitzer Park soll ein umzäunter Hundeauslauf auf dem Dach des Spreewaldbades entstehen. Das ist das Ergebnis eines mehrmonatigen Dialogprozesses, den der Gründungsrat und der Parkmanager des Görlitzer Parks mit Anwohner*innen und Nutzer*innen durchgeführt haben. Der künftige Hundeauslauf ist rund 800 m² groß und soll mit Holzstämmen, Müllbehältern und Steinen ausgestattet werden. Die genaue Gestaltung wird von einem Planungsbüro gemeinsam mit der organisierten Hunde-Initiative erarbeitet.

Kreuzberg: Drei Kilo Marihuana bei Fahrzeugkontrolle gefunden

Drei Kilo Marihuana

Bei einer Fahrzeugkontrolle in der vergangenen Nacht in Kreuzberg verbuchten Polizisten einen größeren Fund. Gegen 22.40 Uhr stoppten die Beamten einen Audi in der Reichenberger Straße, da der Fahrer zuvor das dort geltende Verbotszeichen der Einfahrt missachtet hatte.

Kreuzberg: 14 verletzte Polizisten bei Kurdendemo

Insgesamt 14 Polizistinnen und Polizisten wurden gestern bei einem Aufzug verletzt. Unter dem Motto „Schluss mit den Angriffen auf Afrin! Freiheit für Abdullah Öcalan“ versammelten sich gegen 15 Uhr mehrere hundert Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu einem Aufzug am Oranienplatz.

Kreuzberg: Nach tödlichem Verkehrsunfall – Zeugen gesucht

In Zusammenhang mit dem tödlichen Verkehrsunfall gestern Vormittag in Kreuzberg bittet die Polizei Berlin um Mithilfe. Gesucht werden Zeugen, die den Unfall beobachtet und sich bislang noch nicht bei der Polizei gemeldet haben.

Fußgängerin am Kottbusser Tor von LKW erfasst und verstorben

Tödlicher Unfall am Kottbusser Tor

Eine Fußgängerin erlitt bei einem Verkehrsunfall heute Vormittag in Kreuzberg tödliche Verletzungen.

Neue Leiterin für das FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum

Das Bezirksmuseum in Friedrichshain-Kreuzberg hat eine neue Leiterin. Zu Beginn des Jahres hat Natalie Bayer den Dienst aufgenommen. „Ich freue mich sehr, Frau Bayer in unserem Bezirk und unserem FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum zu begrüßen. Unser Museum ist ein wichtiger Ort in unserem Bezirk, an dem Bürger*innen zusammenkommen, um sich die Geschichte und Gegenwart zu vergegenwärtigen.“, sagt Kulturstadträtin Clara Herrmann.

Kreuzberg: Rassistische Lautsprecherdurchsage in der U8

Eine 31-jährige Frau zeigte heute Vormittag auf einem Polizeiabschnitt in Mitte eine Beleidigung an. Sie gab an, am vergangenen Samstag, den 20. Januar, gegen 19.30 Uhr auf dem U-Bahnhof Kottbusser Tor von einem Triebwagenführer der Linie 8 per Lautsprecherdurchsage rassistisch beleidigt worden zu sein.

Kreuzberg: Taxifahrer überfallen

Heute früh überfiel ein 24-Jähriger einen Taxifahrer in Kreuzberg.

Seiten

RSS - 10999 abonnieren