Kottbusser Tor

Kottbusser Tor

Schweizer Austauschschüler angegriffen - Tatverdächtige mit Bildern gesucht

Mit der Veröffentlichung von Bildern bittet die Polizei um Mithilfe bei der Suche nach den Abgebildeten, die in Verdacht stehen, aus einer 10-köpfigen Gruppe heraus am 16. Dezember 2016 eine gefährliche Körperverletzung in Kreuzberg begangen zu haben. Gegen 21 Uhr trafen sich die beiden späteren Opfer, ein 16-Jähriger und ein damals 17-Jähriger, mit drei Freundinnen am Kottbusser Tor.

Kreuzberg: Mann am Kottbusser Tor durch Messerstiche verletzt

Derzeit unklar sind die Hintergründe eines Streits zwischen mehreren Personen heute Mittag in Kreuzberg, bei denen ein Mann durch mehrere Messerstiche verletzt wurde. Nach den bisherigen Erkenntnissen geriet gegen 13.30 Uhr der 30-Jährige in der Reichenberger Straße mit der Personengruppe in Streit.

Baustadtrat Schmidt begrüßt die Übernahme des NKZ durch die Gewobag

Florian Schmidt, Bezirksstadtrat für Bauen, Planen und Facility Management (B‘90/Die Grünen) in Friedrichshain-Kreuzberg erklärt zur Übernahme des Neuen Kreuzberger Zentrums (NKZ) durch die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft Gewobag:

Mutmaßlicher Dealer am Kottbusser Tor festgenommen

Gestern Abend ging ein mutmaßlicher Drogenhändler einer Polizeistreife in Kreuzberg ins Netz. Gegen 20.25 Uhr fiel der Mann auf dem U-Bahnhof Kottbusser Tor einer gemeinsamen Streife von Polizei und BVG auf.

Grüne wollen das Vorkaufsrecht für das Neue Kreuzberger Zentrum nutzen

Mit einem Antrag (Drucksache DS/0193/V) fordert die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen das Bezirksamt auf, die Mieter*innen des sogenannten Neuen Kreuzberger Zentrums (NKZ) am Kottbusser Tor vor Verdrängung und das NKZ dauerhaft vor Spekulation zu schützen. Dazu soll das kommunale Vorkaufsrecht ausgeübt werden, das bereits mehrmals erfolgreich im Bezirk zum Einsatz kam. Dazu erklären Julian Schwarze, Sprecher der BVV-Fraktion in Friedrichshain-Kreuzberg und Florian Schmidt, Bezirksstadtrat für Bauen, Planen und Facility Management (B‘90/Die Grünen):

U-Bahnhof Kottbusser Tor: Jugendliche stoßen Mann ins Gleisbett

Aus einer Gruppe von Jugendlichen heraus wurden in der vergangenen Nacht zwei Männer auf den U-Bahnhof Kottbusser Tor in Kreuzberg angegriffen und verletzt. Nach den bisherigen Ermittlungen und Zeugenaussagen warteten gegen Mitternacht zwei 26 und 27 Jahre alte Männer gemeinsam mit einer 22-jährigen Freundin auf dem Bahnsteig der U8 auf den Zug in Richtung Hermannplatz.

Kreuzberg: AfD-Wahlkampfhelfer in der Skalitzer Straße angegriffen

Ein bislang unbekannter Mann hat gestern Nachmittag einen Wahlkampfhelfer in Kreuzberg attackiert und am Kopf verletzt.

Kreuzberg: Mann am Kottbusser Tor erschossen

In Kreuzberg wurde in der vergangenen Nacht ein 32-Jähriger lebensgefährlich verletzt und verstarb rund zwei Stunden später in einem Krankenhaus.

Mann am Kottbusser Tor ausgeraubt und durch Messerstiche verletzt

Bei einem Raub in Kreuzberg wurde in der vergangenen Nacht ein 23-Jähriger mit einem Messer verletzt.

Kreuzberg: Taschendiebe am Kottbusser Tor festgenommen

Kurz nach der Tat wurden heute früh eine Frau und zwei Männer in der Nähe des U-Bahnhofs Kottbusser Tor in Kreuzberg festgenommen. Nach den bisherigen Ermittlungen umarmten sich zwei 19-jährige Frauen in der Mittelebene des Bahnhofs, als sich gegen 4.15 Uhr eine ihnen unbekannte Frau dazu gesellte und die beiden Frauen ebenfalls umarmt haben soll.

Seiten

RSS - Kottbusser Tor abonnieren