10997

Nachrichten aus dem Postleitzahlenbereich 10995 Berlin-Kreuzberg

Schweizer Austauschschüler angegriffen - Tatverdächtige mit Bildern gesucht

Mit der Veröffentlichung von Bildern bittet die Polizei um Mithilfe bei der Suche nach den Abgebildeten, die in Verdacht stehen, aus einer 10-köpfigen Gruppe heraus am 16. Dezember 2016 eine gefährliche Körperverletzung in Kreuzberg begangen zu haben.

Kreuzberg: Auseinandersetzung vor Club in der Köpenicker Straße

Über 50 Polizeibeamte waren heute früh notwendig, um zwei in Streit geratene Gruppen vor einem Club in Kreuzberg voneinander zu trennen.

1. Mai verlief weitgehend friedlich

Innensenator Andreas Geisel zeigte sich am Dienstag zufrieden mit dem Verlauf des 1. Mai in Berlin. Der Innensenator hatte am Montag gemeinsam mit Innenstaatssekretär Torsten Akmann und Polizeipräsident Klaus Kandt die zahlreichen Demonstrationen begleitet und sich ein Bild von der Lage gemacht. Andreas Geisel sagte am Dienstag: „Berlin hat gefeiert und demonstriert, so wie ich es mir an einem 1. Mai wünsche. Zahlreich, gelassen und friedlich. Die Menschen haben sehr deutlich gemacht: Wir haben keine Lust mehr auf Steineschmeißer und dumpfe Gewalt.“

Kreuzberg: Verkehrskontrolle zur Feststellung von Alkohol- und Drogendelikten

Von gestern Mittag bis in die Abendstunden führten Polizeibeamte in Kreuzberg eine Sonderkontrolle zur Verfolgung von Alkohol- und Drogendelikten im Straßenverkehr durch.

Vorstellung des Handlungskonzeptes für den Görlitzer Park

Die AG Görlitzer Park des Bezirksamtes Friedrichshain-Kreuzberg möchte das von ihr erarbeitete „Handlungskonzept Görlitzer Park“ der Öffentlichkeit vorstellen und die Kreuzberger*innen zur Beteiligung am weiteren Prozess einladen.

Kreuzberg: Verdacht eines Tötungsdeliktes - Fragen der Mordkommission

Ursprünglich hatten Anwohner gestern Abend die Feuerwehr und Polizei alarmiert, weil es in einer Wohnung in der Kreuzberger Pücklerstraße brannte.

Kreuzberg: Festnahmen nach Farbschmiererei

Polizisten der 31. Einsatzhundertschaft nahmen in der vergangenen Nacht in Kreuzberg zwei Männer nach einer Farbschmiererei vorläufig fest.

Kreuzberg: Taxifahrer fährt Randalierer an

Ein randalierender Mann wurde heute früh in Kreuzberg mehrmals von einem Taxifahrer angefahren und lebensgefährlich verletzt.

Wrangelstraße 64: Bezirk und Hauseigentümer unterzeichnen Abwendungsvereinbarung

Das Objekt Wrangelstraße 64 liegt in dem seit 1995 durch Rechtsverordnung festgesetzten Erhaltungsgebiet Luisenstadt. In sozialen Erhaltungsgebieten soll preiswerter Wohnraum erhalten und der Verdrängung der Wohnbevölkerung aus städtebaulichen Gründen entgegengewirkt werden. Um die Zusammensetzung der Wohnbevölkerung noch wirksamer zu schützen, prüft das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg seit einiger Zeit regelmäßig auch die Ausübung seines nach dem Baugesetzbuch bestehenden Vorkaufsrechts.

Kreuzberg: Drei Räuber festgenommen

Drei Männer wurden vergangene Nacht in Kreuzberg nach vorangegangenen Raubtaten festgenommen. Zunächst hatten die vier Männer zwei 28- und 29-Jährige gegen 0.10 Uhr in der Falckensteinstraße grundlos beleidigt und anschließend wechselseitig geschlagen.

Seiten

RSS - 10997 abonnieren