10965

Nachrichten aus dem Postleitzahlenbereich 10965 Berlin-Kreuzberg

Kreuzberg: Stolpersteinverlegung für die Familie Merory

Die Bezirksstadträtin für Finanzen, Umwelt, Kultur und Weiterbildung, Clara Herrmann, informiert:

In Anwesenheit der Stadträtin werden am 24. Juli in Friedrichshain-Kreuzberg zwölf Stolpersteine für die Familie Merory verlegt. Hierzu planen die Nachfahren der Familie jeweils kleine Zeremonien vor Ort. Im Anschluss wird es im Dachgeschoss des FHXB Museums einen kleinen Empfang für die Familie geben, zu dem aber auch alle Interessierten herzlich eingeladen sind.

Sanierungsgebiet Rathausblock: Werkstatt Wohnen und Soziales

Wie wird in Zukunft auf dem Dragonerareal gewohnt? Für wen wird gebaut? Welche Infrastruktur braucht es? Das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg und die AG Wohnen und Soziales des Rathausblocks laden alle interessierten Bürger*innen zur Werkstatt Wohnen und Soziales ein. Gemeinsam sollen erste Ideen rund um die Zukunft des Wohnens im Rathausblock entwickelt werden, von sozialer Wohnraumversorgung über verschiedene Wohnformen wie Mehrgenerationenwohnen bis hin zu benötigten sozialen Einrichtungen.

Kreuzberg: Wiedereröffnung des Sportplatzes Züllichauer Straße

In dieser Woche wurden die umfangreichen Bauarbeiten am Sportplatz Züllichauer Straße in Kreuzberg abgeschlossen und die Sportfläche an den Bezirksstadtrat für Wirtschaft, Ordnung, Schule und Sport, Andy Hehmke übergeben. Auf der Sportanlage spielen Vereine Fußball und Hockey. Vormittags nutzt die Polizei die Flächen für Trainings- und Ausbildungszwecke.

Kreuzberg: Bambini-Lauf im Viktoriapark

Kleine Kinder haben meist großen Bewegungsdrang und laufen gern umher. Beim 15. Bambini-Lauf am Freitag, den 25. Mai, können sich Kita-Kinder aus Friedrichshain-Kreuzberg ordentlich austoben. Rund 700 Kinder zwischen 2 und 6 Jahren aus 40 Kitagruppen werden sich diesmal wieder an dem Lauf beteiligen. Ab 9.30 Uhr geben die Kinder beim Lauf auf einer Distanz zwischen 100 und 300 Metern ihr Bestes. Der stellvertretende Bezirksbürgermeister und Bezirksstadtrat für Gesundheit, Knut Mildner-Spindler, wird die Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrüßen und den Lauf eröffnen.

Gerichtsurteil: Bezirk darf Vorkaufsrecht ausüben

Die Ausübung des Vorkaufsrechts durch den Bezirk zu Gunsten einer Wohnungsbaugesellschaft des Landes Berlin für ein mit einem Mehrfamilienhaus bebautes Grundstück im Geltungsbereich der Erhaltungsverordnung „Chamissoplatz“ in Berlin Kreuzberg ist rechtens.

Viktoriapark: Infoveranstaltung zur Einführung der Parkraumbewirtschaftung

Zum 1. Oktober dieses Jahres wird im Kiez rund um den Viktoriapark die Parkraumbewirtschaftung eingeführt. Damit sollen die Verkehrsbelastung und der Parkplatzsuchverkehr in der Nachbarschaft reduziert werden. Das Ordnungsamt Friedrichshain-Kreuzberg wird die Pläne des Bezirksamtes auf einer Informationsveranstaltung vorstellen. Anwohner*innen haben die Möglichkeit, ihre Fragen und Anregungen zur Parkraumbewirtschaftung einzubringen.

Karneval der Kulturen 2018 - Startnummern der Umzugsgruppen

Vom 18. bis 21. Mai 2018 (Pfingsten) findet in Kreuzberg wieder der Karneval der Kulturen statt. Der Umzug beginnt am Pfingstsonntag um 12.30 Uhr an der Yorckstraße / Ecke Großbeerenstraße.

Friedliche Walpurgisnacht - Lagerfeuer im Viktoriapark gelöscht

Die stadtweiten Feiern zur Walpurgisnacht verliefen ohne Störungen und auch der Aufzug „Organize – antikapitalistische Kiez-Demonstration 2018“ durch Wedding verlief nahezu störungsfrei.

Sanierungsgebiet Rathausblock: Lernlabore Gewerbe und Kultur

Wie kann die gewerbliche und kulturelle Situation auf dem Dragonerareal in der Zukunft aussehen und was lernen wir aus anderen Projekten? In zwei öffentlichen Lernlaboren werden Impulse und Erfahrungen von anderen Gebieten für die Weiterentwicklung und Konzeption einer tragfähigen Struktur für die Zukunft des Gewerbe- und Kulturstandorts auf dem Dragonerareal gesammelt und so einen Wissenstransfer ermöglicht.

Sanierungsgebiet Rathausblock: „Werkstatt Zusammenarbeit“ am 17. März

Wie kann eine Kooperationsvereinbarung zwischen Senat, Bezirk und Zivilgesellschaft aussehen? In welchen Gremien entscheiden und beraten wir zusammen?

Seiten

RSS - 10965 abonnieren