Heinrichplatz

Heinrichplatz

Kreuzberg: Rangeleien bei Demonstration für „M99“

Während einer Demonstration kam es gestern Nachmittag in Kreuzberg zu einigen Rangeleien mit den eingesetzten Polizisten. Der Aufzug, der unter dem Motto, „Zwangsräumung verhindern-HG/M99 bleibt“ stand, setzte sich gegen 14.20 Uhr mit ca.

Einbau von Fahrradständern am Heinrichplatz

Nach intensiven Abstimmungen mit den Gewerbetreibenden und Anwohner*innen wird eine Fahrradabstellanlage mit 17 Fahrradbügeln auf der Grundlage einer Anordnung der Straßenverkehrsbehörde Friedrichshain-Kreuzberg auf die Fahrbahn hergestellt. Der Baustadtrat Hans Panhoff wird am 16.7.2015 um 10:00 Uhr den letzten Bügel eigenhändig einbauen.

Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich auf 6.000,00 €.

Mit dieser Maßnahme beginnt der Bezirk, Fahrradbügel zunehmend in das Straßenland anstelle von Kfz-Stellplätzen einzubauen.

Kreuzberg: Polizisten bei Demonstration angegriffen

Wegen einer Identitätsfeststellung sind Polizeibeamte gestern Abend von einigen Demonstrationsteilnehmern angegriffen worden.

Mann in der Gerhart-Hauptmann-Schule erstochen

Mann in der Gerhart-Hauptmann-Schule erstochen

Ein Streit, in den heute Mittag zwei Männer in Kreuzberg geraten waren, endete für einen der Beiden tödlich.

1. Mai: Mutmaßlicher Brandstifter festgenommen

Beamte der Polizeidirektion 5 nahmen heute früh in Kreuzberg einen mutmaßlichen Brandstifter fest. Der Mann war gegen 3.30 Uhr von einem Zeugen dabei beobachtet worden, wie er unmittelbar vor der Schaufensterscheibe eines Geschäfts in der Oranienstraße einen Müllstapel anzündete.

Bilanz der Polizei zur Demonstration gegen den Polizeikongress

Diverse Sachbeschädigungen, ein brennendes Auto sowie acht verletzte Polizisten und 25 festgenommene Straftäter sind die Bilanz eines Internetaufrufs zu einer Demonstration in Kreuzberg gegen einen in der nächsten Woche stattfindenden Polizeikongress.

Polizeiauto in der Oranienstraße mit Steinen beworfen

Unbekannte haben gestern Abend in Kreuzberg ein Polizeiauto mit Steinen beworfen und dadurch beschädigt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Spontandemo in Kreuzberg

Rund 100 Personen beteiligten sich gestern Abend in Kreuzberg an einem Spontanaufzug. Gegen 20 Uhr 15 zog die Personengruppe vom Heinrichplatz in Richtung Moritzplatz. Ein zufällig in der Nähe parkendes Einsatzfahrzeug der Polizei wurde aus dem Aufzug heraus mit Pyrotechnik beworfen und mit schwarzer Farbe besprüht.

Polizeiwagen mit Steinen beworfen und versucht in Brand zu setzen

Unbekannte haben gestern Abend einen Einsatzwagen der Polizei mit Steinen beworfen und versucht, in Brand zu setzen.

RSS - Heinrichplatz abonnieren