Kreuzberg: Mann auf dem Oranienplatz erstochen

Samstag, 7. November 2015
Pressemeldung der Berliner Polizei

Die 7. Mordkommission hat in der vergangenen Nacht Ermittlungen zu einem Tötungsdelikt in Kreuzberg aufgenommen. Bisherigen Ermittlungen zufolge fügte kurz nach Mitternacht ein Unbekannter einem 26-Jährigen auf dem Oranienplatz einen Stich in den Oberkörper zu. Rettungskräfte der Berliner Feuerwehr versorgten den Verletzten, brachten ihn in ein Krankenhaus, wo er schließlich verstarb. Die Hintergründe der Tat und das Tatgeschehen sind derzeit noch völlig unklar. Die Ermittlungen sowie sie Suche nach dem Unbekannten dauern an. Den mutmaßlichen Täter beschreiben Zeugen als 25-30 Jahre alten und etwa 175 bis 180 cm großen Mann mit dunklen Teint. Er trug während der Tat ein graues Basecap. Darüber hinaus war er mit einer grauen längeren Jacke oder Mantel bekleidet. Möglichweise trägt der Verdächtige einen Oberlippen- oder Kinnbart.

Im Zusammenhang mit der Suche nach dem Täter bittet die 7. Mordkommission um Mithilfe:

  • Wer hat die Tat beobachtet und kann Angaben zum Täter machen?
  • Wer hat sonstige verdächtige Beobachtungen, die in Zusammenhang mit der Tat stehen könnten, gemacht?

Hinweise nimmt die 7. Mordkommission in der Keithstraße 30 in Tiergarten unter der Telefonnummer (030) 4664 – 911777 oder jede andere Dienststelle entgegen.