Brandstiftungen in Friedrichshain

Samstag, 23. April 2016
Pressemeldung der Berliner Polizei

Unbekannte zündeten in der vergangenen Nacht in Friedrichshain Mülltonnen und Baumaterial an. Gegen 3 Uhr stellten Polizisten fest, dass Baumaterial auf einer Baustelle in der Rigaer Straße entzündet worden war. Die Beamten löschten das Feuer. Nur rund 15 Minuten später brannte ein Müllcontainer in der Bänschstraße. Auch dieses Feuer konnte noch vor Eintreffen der Feuerwehr von Polizisten gelöscht werden. Gegen 3.30 Uhr löschten Beamte der Feuerwehr dann einen weiteren brennenden Müllcontainer, der auf einem Innenhof in der Rigaer Straße in Brand gesetzt worden war.

 


 

Ein Zeuge alarmierte Feuerwehr und Polizei heute früh nach Friedrichshain zu einem brennenden Auto. Gegen 4.45 Uhr bemerkte der 20-Jährige zunächst einen Unbekannten, der sich an einem Hinterreifen eines abgestellten Audi in der Rigaer Straße zu schaffen machte. Kurz danach bemerkte der Zeuge an dem Wagen Flammen im Bereich des Radkastens. Der Unbekannte flüchtete in Richtung Voigtstraße und entkam. Durch die alarmierte Feuerwehr wurde der Brand schnell gelöscht, so dass ein größerer Schaden verhindert werden konnte. Weitere Fahrzeuge wurden nicht in Mitleidenschaft gezogen und Personen kamen nicht zu Schaden. Der Polizeiliche Staatschutz beim Landeskriminalamt hat die weiteren Ermittlungen übernommen.