Friedrichshain: Zusammenstoß zwischen Longboardfahrer und Mopedfahrer

Dienstag, 5. April 2016
Pressemeldung der Berliner Polizei

Ein Mopedfahrer erlitt gestern Nachmittag in Friedrichshain bei einem Zusammenstoß mit einem Longboardfahrer schwere Verletzungen. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand war der Longboardfahrer kurz nach 14 Uhr in der Holteistraße in Richtung Simplonstraße unterwegs. Beim Überqueren der Kreuzung Boxhagener Straße fuhr er nach links, um die Straßenbahnschienen nicht im rechten Winkel überqueren zu müssen. Dabei achtete er offenbar nicht auf das Moped eines 57-Jährigen, der die Holteistraße in gleicher Richtung unterwegs war. Um den Zusammenstoß noch zu vermeiden, sprang der 25-Jährige von seinem Board ab, welches quer zur Fahrtrichtung auf der Straße blieb. Der 57-Jährige konnte nicht mehr ausweichen, überfuhr das Board, welches wie eine Rampe wirkte, überschlug sich und kam einige Meter weiter zum Liegen. Er verlor für einige Minuten das Bewusstsein und kam schließlich mit einem alarmierten Rettungswagen in ein Krankenhaus, wo seine Kopf- und Rippenverletzungen stationär versorgt werden müssen. Der 25-Jährige blieb unverletzt. Wegen des Verkehrsunfalls war der Tramverkehr der Linie M 13 bis etwa 15.40 Uhr unterbrochen.