Friedrichshain: Zeitungsladen in der Andreasstraße überfallen

Mittwoch, 13. April 2016
Pressemeldung der Berliner Polizei

Heute früh überfiel ein Unbekannter ein Tabakwaren- und Zeitungsgeschäft in Friedrichshain. Ermittlungen ergaben, dass gegen 3.40 Uhr ein teilweise maskierter Mann den Laden in der Andreasstraße betreten und die 45-jährige Verkäuferin in einem Lagerraum überrascht haben soll. Nach Aussagen der Angestellten bedrohte der Maskierte sie mit einem Messer und verlangte von ihr die Herausgabe von Zigarettenstangen, ihres Mobiltelefons und des Lagerraumschlüssels. Mit der in Tüten verpackten Beute soll der mutmaßliche Räuber dann in unbekannte Richtung geflüchtet sein. Zuvor hatte er die Überfallene in dem Lager eingeschlossen. Die 45-Jährige alarmierte von einem Telefonapparat im Lagerraum die Polizei. Die wenig später eintreffenden Beamten befreiten die Eingeschlossene, die während des Überfalls eine leichte Schnittverletzung an einer Hand erlitt. Die Ermittlungen hat das Raubkommissariat der Direktion 5 übernommen.