Kreuzberg: Alkoholisierter Motorradfahrer verunglückt

Donnerstag, 7. April 2016
Pressemeldung der Berliner Polizei

In Kreuzberg verletzte sich gestern Abend ein Motorradfahrer beim Anfahren schwer. Nach den vorliegenden Erkenntnissen war ein 48-Jähriger mit seiner Kawasaki gegen 21.30 Uhr im Mehringdamm unterwegs, als er an der Ecke Kreuzbergstraße bei einer auf Grün umschaltenden Ampel anfuhr. Dabei geriet er gegen den linken Bordstein, schleuderte über eine erhöhte Rasenbegrenzung und prallte schließlich gegen einen Baum. Das Motorrad rutschte noch circa 20 Meter weiter, während der Fahrer verletzt liegen blieb. Der Verletzte roch nach Alkohol, so dass die Beamten eine Atemalkoholmessung vornahmen. Diese ergab einen Wert von 1,55 Promille. Rettungskräfte der Berliner Feuerwehr brachten den Mann zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Die Beamten regten eine Blutentnahme an, beschlagnahmten den Führerschein und stellten das Unfallkrad für ein technisches Gutachten sicher. Die Ermittlungen übernahm der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 5.