Gerhart-Hauptmann-Schule

Nachrichten - Friedrichshain-Kreuzberg - Ehemalige Gerhart-Hauptmann-Schule

Kreuzberg: Feuer in ehemaliger Gerhart-Hauptmann-Schule

Wegen eines Feuers in einem Zimmer der ehemaligen Gerhart-Hauptmann-Oberschule in der Ohlauer Straße in Kreuzberg, mussten Einsatzkräfte der Berliner Feuerwehr und der Polizei heute früh ausrücken.

Gerhart-Hauptmann-Schule: Grüne und LINKE forden sofortigen Einzug von Flüchtlingen

Gemeinsame Presseerklärung der Fraktionen Bündnis 90/Die Grünen und DIE LINKE in Friedrichshain-Kreuzberg

Zur Blockade des sofortigen Einzugs von Geflüchteten in die bezugsfertigen Unterkünfte der ehemaligen Gerhart-Hauptmann-Schule durch die rot-schwarze Regierungskoalition, erklären Jonas Schemmel (Fraktionssprecher Bündnis 90/die Grünen) und Reza Amiri (Fraktionsvorsitzender DIE LINKE):

Bezirk und HOWOGE präsentieren „Campus Ohlauer Straße“

„Integration schon von Anfang an mitdenken!“ - so könnte das Motto des „Campus Ohlauer Straße“ lauten. Das Bauprojekt, das der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg mit dem Partner HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH heute im Rahmen einer Informationsveranstaltung vorgestellt hat, ist zugleich ein Integrationsprojekt. 

Gerhart-Hauptmann-Schule: SPD kritisiert grüne Stadträte

Presseerklärung der SPD-Fraktion zum Urteil des Oberverwaltungsgerichts zur geplanten Räumung der Gerhart-Hauptmann-Schule
 
Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg hat – wie gestern bekannt wurde – die Entscheidung des Verwaltungsgerichts Berlin gegen das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg bestätigt, wonach der Bezirk die ehemalige Gerhart-Hauptmann-Schule bis auf Weiteres nicht räumen darf.
 
„Damit bestätigt sich erneut, dass das grüne Bezirksamt in der Sache nicht nur stümperhaft, sondern auch schlicht rechtswidrig handelt.

Urteil: Vorerst keine Räumung der Gerhart-Hauptmann-Schule

Der 1. Senat des Oberverwaltungsgerichts Berlin-Brandenburg hat entschieden, dass vorerst eine Räumung der Gerhart-Hauptmann-Schule in Berlin-Kreuzberg auf Grund von gegen die verbliebenen Bewohner erlassenen „Räumungsanordnungen“ des Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg nicht erfolgen darf. Damit hat es einen entsprechenden Beschluss des Verwaltungsgerichts Berlin bestätigt.

Gerhart-Hauptmann-Schule: Bezirksamt hält an Plänen fest

Das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg nimmt die heutige Entscheidung des Berliner Verwaltungsgerichts zur Kenntnis. Das weitere Vorgehen im Zusammenhang mit den verbliebenen Bewohnern der besetzten Gerhart-Hauptmann-Schule wird in den kommenden Tagen beraten, wenn die ausführliche Begründung des Verwaltungsgerichts vorliegt.

Gerhart-Hauptmann-Schule: Vorerst keine Räumung

Die Bewohner der ehemaligen Gerhart-Hauptmann-Schule müssen vorerst nicht mit einer Räumung durch die Polizei rechnen. Das hat das Verwaltungsgericht Berlin heute in einem Eilverfahren entschieden.
 
Seit Ende 2012 wird das ehemalige Schulhaus in Berlin-Kreuzberg von zeitweilig über 200 Personen mit Duldung des Bezirks bewohnt. Im Zusammenhang mit dem sog. „Einigungspapier Oranienplatz“ zogen im Mai 2014 die Einwohner teilweise in andere Unterkünfte um.

1. Mai 2015: Demoroute steht fest

Die Polizei und die Veranstalter der „Revolutionären 1.Mai-Demo“ haben sich auf die Route der diesjährigen Demo verständigt.

Bezirksamt verurteilt Brandanschlag auf Gerhart-Hauptmann-Schule

Das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg verurteilt den Brandanschlag auf die ehemalige Gerhart-Hauptmann-Schule in den frühen Morgenstunden des 23. März 2015. Unbekannte haben eine Flasche mit brennbarer Flüssigkeit in Richtung des Pavillons am Eingang Ohlauer Straße geworfen. Dabei sind Stoffstücke in Brand geraten, die von der Feuerwehr schnell gelöscht werden konnten.

Wachmann vor der Gehart-Hauptmann-Schule mit Brandsatz angegriffen

In Kreuzberg warf ein Unbekannter heute früh einen Brandsatz vermutlich in Richtung eines Wachmannes. Er blieb unverletzt.

Seiten

RSS - Gerhart-Hauptmann-Schule abonnieren