Bezirksamt verurteilt Brandanschlag auf Gerhart-Hauptmann-Schule

Montag, 23. März 2015
Pressemitteilung von: Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg

Das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg verurteilt den Brandanschlag auf die ehemalige Gerhart-Hauptmann-Schule in den frühen Morgenstunden des 23. März 2015. Unbekannte haben eine Flasche mit brennbarer Flüssigkeit in Richtung des Pavillons am Eingang Ohlauer Straße geworfen. Dabei sind Stoffstücke in Brand geraten, die von der Feuerwehr schnell gelöscht werden konnten.

Jana Borkamp, Stadträtin für Finanzen, Facility Management, Kultur und Weiterbildung: „Das Bezirksamts-Kollegium verurteilt diesen Anschlag aufs Schärfste! Wer auch immer für die Attacke verantwortlich ist, hat bewusst Menschenleben aufs Spiel gesetzt. Das gilt sowohl für die Bewohner der Schule, wie auch für die Mitarbeiter des vor Ort tätigen Sicherheitsdienstes.“

MitarbeiterInnen des Bezirksamtes haben sich am Morgen vor Ort ein Bild vom Schauplatz des Anschlags gemacht. Das Pavillon-Gebäude wurde durch den Brand nicht beschädigt.