Verletzte bei Familienstreit in der besetzten Gerhart-Hauptmann-Schule

Freitag, 6. Juni 2014
Pressemeldung der Berliner Polizei

Derzeit unklar sind die Hintergründe einer Auseinandersetzung in einer ehemaligen Schule in Kreuzberg. Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes alarmierten gegen 23.30 Uhr die Polizei in die Ohlauer Straße, nachdem sie zunächst eine lautstarke Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen einer Familie in dem Gebäude gehört hatten und anschließend feststellten, dass die Personen bei dem Streit Pfefferspray eingesetzt hatten. Umringt von schreienden Erwachsenen und Kleinkindern, die im Reizgasnebel standen, beruhigten die Mitarbeiter die Situation, woraufhin alle Beteiligten das Gebäude vor Eintreffen der alarmierten Polizisten verlassen hatten. Ein 29-jähriger Mann und dessen 13-jährige Tochter erlitten Augenreizungen und mussten in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. Die Beamten haben ein Strafermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.