Gefährliche Körperverletzung vor der Gerhart-Hauptmann-Schule

Donnerstag, 13. Februar 2014
Pressemeldung der Berliner Polizei

Unbekannte fügten einem Mann gestern Abend in Kreuzberg Stichverletzungen zu. Nach bisherigen Ermittlungen waren dem 24-Jährigen die Verletzungen kurz nach 19 Uhr im Außenbereich einer als Flüchtlingsunterkunft genutzten Schule in der Ohlauer Straße zugefügt worden. Unbeteiligte Bewohner der Einrichtung bemerkten den Verletzten im Eingangsbereich des Gebäudes und alarmierten Polizei und Feuerwehr. Ein Rettungswagen brachte den 24-Jährigen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus, wo mehrere Stichverletzungen an den Extremitäten festgestellt wurden. Hintergründe der Tat sind bislang nicht bekannt. Das Fachkommissariat der Direktion 5 hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung übernommen.