Baerwaldstraße

Baerwaldstraße

Geflügelpest: Weitere infizierte Schwäne im Landwehrkanal

Bei vier tot aus dem Landwehrkanal geborgenen Schwänen wurde gestern im Landeslabor Berlin-Brandenburg der Influenzavirus vom Typ H5 nachgewiesen.
Die endgültige Bestätigung durch das Nationale Referenzlabor – dem Friedrich-Loeffler-Institut – (FLI) steht jedoch noch aus.

Bei allen Tieren handelt es sich um Schwäne aus dem Landwehrkanal im Umkreis der Baerwaldbrücke. Damit verschieben sich die Grenzen des am Freitag eingerichteten Sperrbezirks entsprechend bis zu dieser Nord-Süd-Verbindung:

Geflügelpest-Ausbruch in Kreuzberg - Infizierter Schwan im Landwehrkanal

Am 18.11.2016 wurde im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg der erste Fall von Geflügelpest vom Subtyp H5N8 bei einem Wildvogel (Schwan) festgestellt. Der Schwan wurde auf Höhe der Baerwaldbrücke tot im Landwehrkanal treibend durch die Wasserschutzpolizei geborgen.

Die zuständigen Veterinärämter der Bezirke verfügen zum Schutz des Tierbestands deshalb die Aufstallung allen in Berlin gehaltenen Geflügels in geschlossenen Ställen oder unter einer Schutzvorrichtung.

Die Durchführung von Geflügelausstellungen und -märkten ist im Land Berlin untersagt.

Kreuzberg: Das Baerwaldbad darf wieder öffnen

Wie dem Betreiber nun mitgeteilt wurde, darf er das Baerwaldbad in Kreuzberg endlich wieder für den Schwimmsport öffnen. Das Gesundheitsamt des Bezirks hat bestätigt, dass die Auflagen eines gerichtlichen Vergleichs zwischen dem TSB Wasserratten e.V. und dem Bezirksamt vom Betreiber erfüllt sind. Der letzte strittige Punkt war die Frage, ob das Brunnenwasser im Bad den gängigen DIN-Normen entspricht. Ein vom Betreiber vorgelegtes Gutachten hat dies bestätigt. Bereits am 21.

Presseerklärung der Fraktionen von SPD/Die Linke/CDU/Piraten zum Baerwaldbad

Ein gemeinsamer Antrag der BVV-Fraktionen von SPD, Die Linke, CDU und Piratenpartei mit dem Ziel, das Baerwaldbad zu retten, wurde in der heutigen Sonder-BVV von der Fraktion Bündnis 90/Grüne vertagt. Damit geht wertvolle Zeit verloren und die ohnehin dramatische Situation des Baerwaldbades spitzt sich weiter zu.
 
Mit dem Antrag wird das Bezirksamt aufgefordert, dass es dem Träger des Baerwaldbades (TSB Wasserratten e.V.) für einen begrenzten Zeitraum die Kosten für die grundständige Aufrechterhaltung des Baerwaldbades als Schwimmbad erstatten soll.

Kreuzberg: Versuchte Brandstiftung an einem „Jaguar“ in der Baerwaldstraße

Unbekannte haben in der vergangenen Nacht in Adlershof ein Auto angezündet. Anwohner entdeckten den brennenden „Toyota IQ“ gegen 2.20 Uhr in der Vogelbeerstraße und alarmierten die Feuerwehr. Das Auto brannte vollkommen aus. Ein daneben geparkter Wagen wurde leicht beschädigt.

Radfahrer bei Verkehrsunfall auf der Urbanstraße schwer verletzt

In der vergangenen Nacht wurde in Kreuzberg ein Radfahrer bei einem Unfall schwer verletzt. Nach bisherigen Erkenntnissen war eine 55-Jährige gegen 23.05 Uhr mit einem Taxi in der Urbanstraße in Richtung Herrmannplatz unterwegs. An der Baerwaldstraße hielt sie bei „Rot“ an einer Ampel an.

Motorradfahrer bei Verkehrsunfall in der Urbanstraße schwer verletzt

Schwer verletzt wurde gestern Abend ein Motorradfahrer bei einem Zusammenstoß mit einem Auto in Kreuzberg. Nach ersten Ermittlungen war ein 21-Jähriger gegen 21.45 Uhr mit einem „Mercedes“ in der Urbanstraße in Richtung Hermannplatz unterwegs.

Polizeibeamte fassten illegale Sprayer

Zwei Graffiti-Sprayer wurden heute Morgen von Beamten der Polizeidirektion 5 beim Beschmieren von Hausfassaden überrascht und festgenommen.

RSS - Baerwaldstraße abonnieren