Gesundheit

Nachrichten - Friedrichshain-Kreuzberg - Gesundheit

Seniorenratgeber 2017 erschienen

Der neue Ratgeber des Bezirksamtes Friedrichshain-Kreuzberg “Gemeinsam das Alter (er)leben” ist erschienen. Der Ratgeber informiert über Angebote des Bereiches Stadtteil- und Seniorenangebote, der Begegnungsstätten im Bezirk und gibt Auskunft über Möglichkeiten ehrenamtlicher Tätigkeit. Außerdem beinhaltet er eine Vielzahl nützlicher Adressen und Beratungsangebote.

Sportfest Sozialympia 2017

Bereits zum dritten Mal findet am 21.07. das Sportfest „Sozialympia“ in unserem Bezirk statt. Das Sportfest wird durch einen Zusammenschluss von Trägern der Psychosozialen Versorgung in Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg organisiert. Sozialympia stellt sich klar Ausgrenzung und Stigmatisierung entgegen und lebt vom Engagement aller Ehrenamtlichen für mehr Inklusion in unserem Bezirk.

Am „Wettkampftag“ werden alle Teilnehmenden vom stellvertretenden Bezirksbürgermeister und Stadtrat für Gesundheit Knut Mildner-Spindler begrüßt werden.

Ungesicherte Asbest-Lagerung in der Otto-Suhr Siedlung?

Der Bundestagskandidat der LINKEN für Friedrichshain-Kreuzberg-Prenzlauer Berg Ost Pascal Meiser wurde am heutigen Dienstag, den 27. Juni 2017 darüber informiert, dass mehrere dutzend Säcke mit der Aufschrift „Asbest" im Bereich des Hauseingangs zur Jakobstraße 16 in der Otto-Suhr-Siedlung in Berlin Kreuzberg lagern. Meiser, der auch Bezirksvorsitzender der LINKEN in Friedrichshain-Kreuzberg ist, erklärt hierzu:

Kreuzberg: Aufräumaktion auf dem Grünstreifen der Gneisenaustraße

Auf dem Grünstreifen der Gneisenaustraße in Kreuzberg startete am Samstag, dem 22.04.2017 die Initiative „Tolerantes Kreuzberg“, gemeinsam mit Methadonpatienten und Anwohnern den Frühjahrsputz zum Kennenlernen. Rund 50 Teilnehmende packten tatkräftig mit an, pflanzten Blumen und sorgten mit einem kalten Buffet für die nötige Verpflegung von Helfern und Gästen. Unterstützt wurden die Teilnehmenden von der BSR, anliegenden Geschäften und Bezirksstadtrat Knut Mildner-Spindler.

Urbankrankenhaus: Neuer Chefarzt für rekonstruktive Urologie und Geschlechtsinkongruenz

Am 1. April 2017 startet Dr. Tobias Pottek als Chefarzt einer neu geschaffenen Position für rekonstruktive Urologie und Geschlechtsinkongruenz am Vivantes Klinikum Am Urban. Der spezialisierte Bereich ist Teil der Klinik für Urologie, die von den Chefärzten Prof. Dr. Ahmed Magheli und PD Dr. Stefan Hinz geleitet wird.   

Transgender-Medizin ist eine junge Disziplin, die in Berlin sonst nur an drei weiteren Kliniken angeboten wird. Dr. Pottek war zuletzt und seit 2009 im Asklepios Westklinikum in Hamburg-Rissen als urologischer Chefarzt tätig.

Geflügelpest-Sperrbezirk wieder in ganz Friedrichshain-Kreuzberg

Da bei zwei weiteren Schwänen das H5N8 Virus nachgewiesen wurde, wird ganz Friedrichshain-Kreuzberg wieder zum Sperrbezirk erklärt. Zur Prävention gelten innerhalb des Sperrbezirks erneut verschärfte Anforderungen. Unter anderem dürfen Hunde und Katzen nicht frei umher laufen. Die neue Verfügung ersetzt die vorherige vom 27.01.17 in Gänze. Nähere Informationen finden Sie unter: Externer Link

Geflügelpest: Präventionsmaßnahmen werden verlängert

Das Veterinär- und Lebensmittelaufsichtsamt informiert darüber, dass aufgrund neuer Geflügelpestfeststellungen hier im Bezirk die bereits mit Allgemeinverfügung vom 18.11.2016 angeordneten Präventionsmaßnahmen erneut greifen bzw. verlängert werden.

Die geltenden Allgemeinverfügungen finden Sie unter: Link

Geflügelpest: Sperrgebiet wird auf den gesamten Bezirk ausgeweitet

Das Veterinär- und Lebensmittelaufsichtsamt informiert darüber, dass weitere Geflügelpest-Infektionen im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg festgestellt worden sind. Daraus ergibt sich die Notwendigkeit, das Sperrgebiet, welches mit Allgemeinverfügung vom 18.11.2016 definiert worden war und in dem weitere Vorsichtsmaßnahmen zur Verhinderung der Verbreitung festgelegt worden waren, auf den gesamten Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg auszudehnen.

Die geltenden Allgemeinverfügungen finden Sie unter:

Geflügelpest: Weitere infizierte Schwäne im Landwehrkanal

Bei vier tot aus dem Landwehrkanal geborgenen Schwänen wurde gestern im Landeslabor Berlin-Brandenburg der Influenzavirus vom Typ H5 nachgewiesen.
Die endgültige Bestätigung durch das Nationale Referenzlabor – dem Friedrich-Loeffler-Institut – (FLI) steht jedoch noch aus.

Bei allen Tieren handelt es sich um Schwäne aus dem Landwehrkanal im Umkreis der Baerwaldbrücke. Damit verschieben sich die Grenzen des am Freitag eingerichteten Sperrbezirks entsprechend bis zu dieser Nord-Süd-Verbindung:

Geflügelpest-Ausbruch in Kreuzberg - Infizierter Schwan im Landwehrkanal

Am 18.11.2016 wurde im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg der erste Fall von Geflügelpest vom Subtyp H5N8 bei einem Wildvogel (Schwan) festgestellt. Der Schwan wurde auf Höhe der Baerwaldbrücke tot im Landwehrkanal treibend durch die Wasserschutzpolizei geborgen.

Die zuständigen Veterinärämter der Bezirke verfügen zum Schutz des Tierbestands deshalb die Aufstallung allen in Berlin gehaltenen Geflügels in geschlossenen Ställen oder unter einer Schutzvorrichtung.

Die Durchführung von Geflügelausstellungen und -märkten ist im Land Berlin untersagt.

Seiten

RSS - Gesundheit abonnieren