Kultur

Nachrichten - Friedrichshain-Kreuzberg - Kultur

Friedrichshain-Kreuzberg übernimmt als erster Bezirk die Finanzierung der Stolpersteine

Der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg übernimmt für Angehörige und Nachfahren die Finanzierung der Stolpersteine. Das hat das Bezirksamt heute beschlossen und folgt damit einem Beschluss der BVV. Das Amt für Weiterbildung und Kultur ermöglicht die Umsetzung bereits in diesem Jahr. Der Bezirk Friedrichshain Kreuzberg ist der erste und bisher einzige Bezirk, der die Finanzierung übernimmt.

Familientage in der Stadtbibliothek Friedrichshain-Kreuzberg

Für Kinder, Eltern und Großeltern: Am Freitag, den 10. November und am Samstag, den 11. November 2017 finden in der Stadtbibliothek Friedrichshain-Kreuzberg zum fünften Mal die Familientage statt. Zum Programm gehören unter anderem Puppentheater, Upcycling-Workshops, Pantomime, Improvisationstheater und Büchertrödel.

Natürlich darf auch das Bilderbuchkino nicht fehlen. Stadträtin Clara Herrmann wird als passionierte Vorleserin den Bildern an der Wand an beiden Tagen ihre Stimme leihen.

Informationsveranstaltung zur Erneuerung der Brunnenanlage in der Karl-Marx-Allee

Neues Wasser für den Brunnen vor der Karl-Marx-Allee 70: Wie soll der neue Brunnen aussehen? Wann wird dort wieder Wasser fließen?

Gedenken an die Novemberpogrome von 1938

Der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg gedenkt am 9. November mit mehreren Veranstaltungen der Opfer der Pogrome vor 79 Jahren.

Silvio-Meier-Preisverleihung am 21. November 2017

Die Preisträger*innen Edeltraut Pohl und die Ortsgruppe Friedrichshain-Kreuzberg des Kampagnenbündnisses „Aufstehen gegen Rassismus“ werden am 21. November für ihr Engagement gegen Rechtsextremismus, Rassismus, Ausgrenzung und Diskriminierung ausgezeichnet. Zu der feierlichen Verleihung laden wir alle Interessierten ganz herzlich ein.

Fördergelder für künstlerische und soziokulturelle Projekte

Förderung künstlerischer und soziokultureller Vorhaben in Friedrichshain-Kreuzberg: Bis zum 1. Dezember 2017 können Interessierte Bewerbungen um Fördergelder aus dem Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung und der Projektförderung aus bezirklichen Zuwendungen sowie Mitteln des Bezirkskulturfonds für das Jahr 2018 einreichen. Aus der Projektförderung wird in diesem Jahr eine Gesamtsumme von rund 136.000 Euro (unter Vorbehalt der Zustimmung der Haushaltsgesetzgeber) vergeben.

Kreuzberg: Nach erneuter Zerstörung - Einweihung der vierten Gedenktafel für Wolfgang Szepansky

Am Samstag, den 7. Oktober, um 14 Uhr wird in der Methfesselstraße 42 die neue Gedenktafel für Wolfgang Szepansky enthüllt. Clara Herrmann, Stadträtin für Finanzen, Umwelt, Kultur und Weiterbildung des Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg hält ein Grußwort. Im Rahmen der Gedenktafelenthüllung werden Texte von Wolfgang Szepansky gelesen. Für Musik sorgt Isabel Neuenfeldt.

Silvio-Meier-Preis 2017

Die Bezirksstadträtin für Finanzen, Umwelt, Kultur und Weiterbildung, Clara Herrmann, informiert:

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass die Bezirksverordnetenversammlung von Friedrichshain-Kreuzberg das Bezirksamt in diesem Jahr schon zum zweiten Mal den Silvio-Meier-Preis ausloben und verleihen werden. Auch 2017 wollen wir gemeinsam mit Ihnen eine engagierte Initiative, Einzelperson oder ein tolles Projekt in Friedrichshain-Kreuzberg würdigen und begeben uns auf die Suche.

Seniorenratgeber 2017 erschienen

Der neue Ratgeber des Bezirksamtes Friedrichshain-Kreuzberg “Gemeinsam das Alter (er)leben” ist erschienen. Der Ratgeber informiert über Angebote des Bereiches Stadtteil- und Seniorenangebote, der Begegnungsstätten im Bezirk und gibt Auskunft über Möglichkeiten ehrenamtlicher Tätigkeit. Außerdem beinhaltet er eine Vielzahl nützlicher Adressen und Beratungsangebote.

Regenbogenbeflaggung vor dem Rathaus Friedrichshain-Kreuzberg

Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann läutet für den Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg am

03. Juli 2017 um 13:00 vor dem Rathaus (Frankfurter Allee 35/37)

mit dem Hissen der Regenbogenflagge die Pride Weeks in Berlin ein. Gäste vom LSVD Berlin-Brandenburg werden anwesend sein.

Alle interessierten und solidarischen Bürger_innen sind herzlich eingeladen, der Zeremonie beizuwohnen!   

Seiten

RSS - Kultur abonnieren