Juli 2020

Gestern Abend soll ein Mann in Kreuzberg homophob beleidigt und geschlagen worden sein. Nach bisherigen Ermittlungen gerieten der 38-Jährige und dessen flüchtiger Bekannter gegen 19.10 Uhr in einer Bar in der Neuenburger Straße in Streit.

Gestern Mittag nahmen Polizeieinsatzkräfte des Abschnitts 53 einen Mann in Kreuzberg fest. Ersten Ermittlungen zufolge soll der 21-Jährige am Kottbusser Tor einen 45-jährigen Mann angetanzt und dabei seine Ohrhörer gestohlen haben.

Auch in diesem Sommer werden die Schulferien in Friedrichshain-Kreuzberg wieder für zahlreiche Schulsanierungsmaßnahmen genutzt. An insgesamt 24 Grundschulen und weiterführenden Schulen werden derzeit Baumaßnahmen durchgeführt, die überwiegend auch nach den Ferien fortgesetzt werden.

Das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg investiert auch in diesem Jahr deutlich in die Verbesserung der Sportinfrastruktur. Die Maßnahmen werden überwiegend durch das Sportanlagensanierungsprogramm (kurz SSP) der Senatsverwaltung für Inneres, Digitalisierung und Sport finanziert.

Die Bezirksstadträtin für Finanzen, Umwelt, Kultur und Weiterbildung Clara Herrmann informiert:

Den Silvio-Meier-Preis 2020 erhalten:

der selbstorganisierte Fußballverein DFC Kreuzberg
und
das Obdachlosen-Theaterprojekt RATTEN 07.

Äußerst schwierig gestaltete sich gestern Nachmittag die Festnahme eines Mannes in Kreuzberg. Zunächst hatte ein Zeuge gegen 17.30 Uhr dem Notruf gemeldet, dass sich an der Kreuzung Wrangel- Ecke Falckensteinstraße zwei Männer prügelten und auch eine Flasche geworfen worden sein soll.

Ab der kommenden Woche beabsichtigt das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg die Görlitzer Straße sowie den gesamten Wrangelkiez nur noch für Anlieger*innen befahren zu lassen.

In der Rudi-Dutschke-Straße war gegen 23 Uhr ein 26-Jähriger mit seinem Renault unterwegs und wollte an der Ecke Charlottenstraße wenden.

Einsatzkräfte der Polizei Berlin haben heute im Auftrag der Staatsanwaltschaft Berlin drei Durchsuchungsbeschlüsse in Friedrichshain vollstreckt. Die Durchsuchungen dienten dem Auffinden von Beweismitteln im Rahmen von Ermittlungen wegen des Verdachts der Urkundenfälschung, des gewerbsmäßigen Betruges und der gefährlichen Körperverletzung.

Vor dem bevorstehenden Abriss des stark geschädigten östlichen Brückenüberbaus der Elsenbrücke muss die Brücke vom 10. bis zum 12. Juli voll gesperrt werden.

Die Mieterinnen und Mieter von 16 Häusern in fünf Berliner Bezirken sind ab sofort besser vor Verdrängung durch energetische Luxussanierungen und Umwandlung in Wohnungseigentum geschützt, als dies allein nach den gesetzlichen Vorschriften der Fall wäre.

Am kommenden Montag, den 13. Juli, beginnt an der Frankfurter Allee die Einrichtung eines geschützten Radstreifens auf der südlichen Straßenseite.

In der vergangenen Nacht zogen zahlreiche Personen durch Friedrichshain und beschädigten mehrere Fahrzeuge und Gebäude.

Am vergangenen Freitag nahmen Einsatzkräfte in Friedrichshain einen Mann und eine Frau wegen des Verdachts des Drogenhandels fest. Gegen 15 Uhr durchsuchten die Polizistinnen und Polizisten auf Grundlage eines richterlichen Beschlusses eine Wohnung in der Silvio-Meier-Straße.

Am vergangenen Freitag nahmen Einsatzkräfte in Friedrichshain einen mutmaßlichen Drogenkurier fest. Gegen 19.35 Uhr beobachteten Zivilkräfte in der Hausburgstraße einen jungen Mann, der zu einem haltenden Smart lief, mit dem Fahrer Gegenstände austauschte und anschließend sich wieder entfernte.

Wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung, begangen heute früh in Friedrichshain, führt der Polizeiliche Staatsschutz der Polizei Berlin die Ermittlungen.

Gleich zweimal musste die Polizei in der vergangenen Nacht in den Park am Gleisdreieck in Kreuzberg ausrücken.

Bei einem Verkehrsunfall in Kreuzberg zog sich ein Motorradfahrer in der vergangenen Nacht schwere Verletzungen zu. Der 30-Jährige war gegen 23.30 Uhr mit seiner Yamaha im Mehringdamm in Richtung Tempelhof unterwegs.

Am Dienstag, den 14. Juli, beginnt der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg mit der Einrichtung einer Fahrradstraße zwischen Südstern und Mariannenplatz.

Polizeieinsatzkräfte der 13. Einsatzhundertschaft nahmen gestern Abend einen mutmaßlichen Drogenhändler in Friedrichshain fest.

In der vergangenen Nacht wurden Polizeieinsatzkräfte zu einem schwer verletzten Mann nach Kreuzberg gerufen. Als sie gegen 3.15 Uhr in der Adalbertstraße eintrafen, fanden sie den 25-Jährigen liegend auf dem Gehweg vor. Ein Passant leistete bereits erste Hilfe.

Auf der Oberbaumbrücke werden an den Radfahrstreifen provisorische Schutzelemente errichtet mit dem Ziel, diese in eine dauerhafte Lösung zu überführen. Die Schutzelemente in Form von Baustellenbaken werden am Mittwoch, den 22. Juli, aufgestellt.

Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann und Umweltstadträtin Clara Herrmann haben am heutigen Freitag in der Danneckerstraße in Friedrichshain die erste temporäre Klimastraße des Bezirks eröffnet.

In der vergangenen Nacht nahmen Einsatzkräfte des Polizeiabschnittes 51 einen Mann in Friedrichshain fest. Gegen 2.20 Uhr soll der 31-Jährige auf dem Dach eines Supermarktes in der Revaler Straße ein Reklameschild mit Fußtritten beschädigt haben.

Heute früh brannten in Kreuzberg mehrere Müllkörbe und ein Kinderfahrrad.

Heute früh besprühten Unbekannte einen Geldausgabeautomaten in Friedrichshain mit roter Farbe. Gegen 4.10 Uhr bemerkte ein 44-jähriger Sicherheitsdienstmitarbeiter in der Seumestraße drei Männer dabei, wie diese die Sachbeschädigung begangen.

In Friedrichshain wurde ein Mann heute früh überfallen und verletzt. Nach bisherigen Erkenntnissen sollen drei Unbekannte den 25-Jährigen gegen 3 Uhr am Uferweg in der Mühlenstraße angesprochen und ihm im weiteren Verlauf vorgetäuscht haben, ein Foto mit ihm machen zu wollen.

Einsatzkräfte nahmen gestern Vormittag in Kreuzberg eine Frau fest, die im Verdacht steht, ihre Wohnung in Brand gesetzt zu haben.

Zivilkräfte kontrollierten gestern Abend in Kreuzberg einen Autofahrer und beschlagnahmten ein Fleischerbeil sowie ein Einhandmesser. Die Polizisten hielten mit ihrem zivilen Polizeifahrzeug gegen 20.45 Uhr an der Katzbach- Ecke Yorckstraße an einer roten Ampel neben einem Renault.

Heute Morgen haben auf der Oberbaumbrücke die Markierungsarbeiten für die Verbreiterung der bestehenden Radfahrstreifen auf drei Meter begonnen. Die neu angebrachten Absperrbaken zum Schutz der Radstreifen werden nach Abschluss der Markierungsarbeiten entsprechend versetzt.

Verantwortliche eines Zirkus- und Barlagers in Friedrichshain stellten gestern Vormittag einen Einbruch in dieses fest und alarmierten die Polizei.

Während der gestrigen Abendstunden und der vergangenen Nacht trafen Einsatzkräfte der Polizei Berlin Maßnahmen in Kreuzberg und Friedrichshain zur Einhaltung der Bestimmungen der SARS-CoV-2-Eindämmungsmaßnahmenverordnung.

Gestern Abend wurde eine Transfrau in Kreuzberg beschimpft. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde die 29-Jährige gegen 20.45 Uhr in der Friedrichstraße aus einer Gruppe junger Männer heraus aufgrund ihrer sexuellen Orientierung beschimpft.

Bislang Unbekannte beschädigten in der vergangenen Nacht ein Wohn- und Geschäftshaus in Friedrichshain. Eine Zeugin bemerkte gegen 2 Uhr Geräusche aus Richtung Hauses am Strausberger Platz und schaute aus einem der Fenster ihrer Wohnung.