10963

Nachrichten aus dem Postleitzahlenbereich 10963 Berlin-Kreuzberg

Kreuzberg: Wagen der türkischen Botschaft in Brand gesetzt

Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt Berlin ermittelt seit heute früh zum Verdacht einer Brandstiftung an einem Diplomatenfahrzeug.

Kreuzberg: Autofahrer auf der Anhalter Straße überfallen

In der vergangenen Nacht wurde ein Autofahrer in Kreuzberg überfallen. Nach bisherigen Erkenntnissen soll ein Smart gegen 1.30 Uhr auf der Anhalter Straße den 57-jährigen Autofahrer durch abruptes Bremsen zum Anhalten genötigt haben.

Kreuzberg: Räuber vor dem Ertrinken gerettet

Polizisten retteten in der vergangenen Nacht einen Mann vor dem Ertrinken in Kreuzberg.

Kreuzberg: Mann im Park am Gleisdreieck ausgeraubt

Ein 30-Jähriger, der sich in der vergangenen Nacht im Park am Gleisdreieck erleichtern wollte, wurde von zwei Männern überfallen und beraubt.

Kreuzberg: Mann durch Messerstiche verletzt

Gegen 16.50 Uhr wurde ersten Ermittlungen nach auf dem Nachhauseweg ein 25-Jähriger bereits im U-Bahnhof Möckernbrücke von drei Männern verfolgt.

Kreuzberg: Polizeieinsatz in der Großbeerenstraße

Anlässlich eines Hausfriedensbruchs kam es gestern Abend in Kreuzberg zu einem Polizeieinsatz.

Kreuzberg: Fahrzeug der Bundespolizei in Brand gesetzt

Unbekannte zündeten in der vergangenen Nacht ein Fahrzeug der Bundespolizei in Kreuzberg an. Gegen 4.20 Uhr stand der Mercedes Sprinter in der Schöneberger Straße in Flammen. Das Feuer griff anschließend auf zwei weitere davor geparkte Autos, ein Mercedes und ein VW, über.

Kreuzberg: Radfahrer von rücksichtslosem Autofahrer schwer verletzt

Aufgrund eines, gemäß Zeugen, absolut rücksichtslosen und regelwidrigen Fahrverhaltens hat ein Fahranfänger gestern Nachmittag in Kreuzberg einen Unfall verursacht, bei dem ein Radfahrer schwere Verletzungen erlitt.

Kreuzberg: Räuber im Park am Gleisdreieck festgenommen

Zeugen hielten einen Mann bis zum Eintreffen der Polizei in Kreuzberg fest. Nach ersten Ermittlungen hielt sich gegen 0.15 Uhr ein 16-Jähriger zusammen mit Freunden im Park am Gleisdreieck auf, als zwei Unbekannte hinzukamen und den Jugendlichen von seiner Gruppe trennten.

Kreuzberg: Mann im Park am Gleisdreieck schwer verletzt

Bereits Anfang April erlitt ein 20-Jähriger schwere Verletzungen nach einem versuchten räuberischen Diebstahl in Kreuzberg. Offenbar erst nach dem Krankenhausaufenthalt des 20-Jährigen erstattete er Anzeige, nachdem er am 1. April 2019 gegen 19.30 Uhr von einem Unbekannten im Park am Gleisdreieck geschlagen worden sei.

Seiten

RSS - 10963 abonnieren