10999

Nachrichten aus dem Postleitzahlenbereich 10999 Berlin-Kreuzberg

Kreuzberg: Firmengebäude in der Kottbusser Straße beschädigt

In der vergangenen Nacht beschädigten Unbekannte ein Gebäude in Kreuzberg. Ein Zeuge alarmierte gegen 3 Uhr die Polizei in die Kottbusser Straße, nachdem er mehrere Personen beobachtet hatte, die die Hausfassade eines Firmengebäudes beschädigten.

Kottbusser Tor: Dealer verletzt Mann mit Messer und Glasflasche

Ein mutmaßlicher Drogenhändler verletzte gestern Abend einen Mann in Kreuzberg. Nach Zeugenaussagen sprach der 35-Jährige gegen 21 Uhr einen 28-jährigen und dessen Begleiter am Kottbusser Tor an, um ihnen Drogen zu verkaufen. Beide lehnten ab und liefen weiter.

Kreuzberg: Fußgängerin bei Zusammenstoß mit Radfahrerin schwer verletzt

Schwer verletzt wurde eine Fußgängerin heute Vormittag bei einem Unfall in Kreuzberg.

Kreuzberg: Copyshop in der Dresdener Straße überfallen

Drei Maskierte haben in der vergangenen Nacht in Kreuzberg ein Kopiergeschäft überfallen. Nach bisherigen Erkenntnissen betrat das Trio gegen 23.25 Uhr das Geschäft in der Dresdener Straße, bedrohte einen 56-jährigen Mitarbeiter mit einem Messer sowie einem Reizgas und forderte die Öffnung der Kasse.

Fraenkelufer: Baubeginn voraussichtlich im Juni

Für die Umbauarbeiten am Kreuzberg Fraenkelufer wurde nun eine Baufirma beauftragt. Der konkrete Bauablauf wird aktuell zwischen Bezirksamt und Baufirma abgestimmt. Wegen der andauernden Arbeiten der Berliner Wasserbetriebe ist mit einem Baubeginn im Juni 2019 zu rechnen.

1. Mai in Kreuzberg: Bilanz der Bezirksbürgermeisterin

Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann teilt mit:

Kreuzberg: Streitschlichter bestohlen und verletzt

Gestern Nachmittag wurde ein Mann in Kreuzberg bestohlen und anschließend verletzt. Nach bisherigen Erkenntnissen gab es gegen 16.10 Uhr auf dem Bahnsteig der U8 am U-Bahnhof Kottbusser Tor zunächst einen Streit zwischen zwei unbekannten Männern.

Ergebnisse des Wettbewerbs zur Grünanlage Skalitzer Straße

Bezirksstadtrat Florian Schmidt wird im ehemaligen Rathaus Kreuzberg eine Ausstellung zum kooperativen Wettbewerb für die Grünanlage Skalitzer Straße eröffnen.

  • Mittwoch, den 27. März um 17 Uhr
  • ehemaliges Rathaus Kreuzberg, Yorckstraße 4-11, Foyer im 2. OG

Die Ausstellung ist bis zum 7. April zu sehen.

Kreuzberg: Sanierung des Therapiebades in der Gustav-Meyer-Schule

Die Sanierung des Therapiebades in der Gustav-Meyer-Schule ist abgeschlossen. Seit einigen Wochen steht das Bad wieder für die Nutzung durch Schülerinnen und Schüler zur Verfügung. Eine Vereinsnutzung außerhalb der Ferienzeiten wird in Kürze wieder beginnen. Die Baukosten in Höhe von 768.000 Euro wurden aus der Bauunterhaltung des Schulamtes finanziert.

Urteil: Acht Jahre Haft für Mord am Kottbusser Tor

Die 22. Große Strafkammer – Schwurgerichtskammer – des Landgerichts Berlin hat heute den 25-jährigen Koray T. wegen Mordes in Tateinheit mit einem Verstoß gegen das Waffengesetz zu einer Freiheitsstrafe von acht Jahren verurteilt. Nach den Feststellungen des Gerichts hat der Angeklagte am 3. September 2016 im Innenhof eines Gebäudekomplexes in der Nähe des Kottbusser Tors in Berlin-Kreuzberg einen Mann heimtückisch erschossen. Den Schüssen sei eine Auseinandersetzung zwischen dem späteren Tatopfer und einer weiteren Person vorausgegangen, in die der Angeklagte eingegriffen habe.

Seiten

RSS - 10999 abonnieren