+++ Friedrichshain: Fahndung nach RAF-Terroristen - Festnahmen am Markgrafendamm +++

 

Kreuzberg: Jugendlicher im U-Bahnhof Kottbusser Tor überfallen

Mittwoch, 2. August 2023
Pressemeldung der Berliner Polizei

Gestern Abend wurden zwei Männer nach einem Raub in einem U-Bahnhof in Kreuzberg festgenommen. Nach bisherigem Ermittlungsstand hielt sich ein 17-Jähriger kurz vor 20 Uhr auf dem Bahnsteig des U-Bahnhofs Kottbusser Tor auf, als ihn ein junger Mann mit Faustschlägen gegen den Kopf angriff. Anschließend riss er dem Jugendlichen dessen getragene Kette vom Hals und nahm Geld aus seiner Umhängetasche an sich. Als ein 32-jähriger Sicherheitsmitarbeiter der BVG und seine drei Kolleginnen und Kollegen einschritten, kam ein mutmaßlicher Komplize des Angreifers dazu und schubste den Sicherheitsmitarbeiter in Richtung der Bahnsteigkante. Der Mitarbeiter konnte sich an einem Schild festhalten, um nicht gegen den einfahrenden Zug zu geraten. Er blieb unverletzt. Die beiden Tatverdächtigen im Alter von 25 und 23 Jahren wurden noch in der Nähe festgenommen und der weiterermittelnden Kriminalpolizei der Direktion 5 (City) überstellt. Der 17-Jährige erlitt Verletzungen im Gesicht, am Hals und an einem Bein. Nach einer ärztlichen Behandlung in einem Krankenhaus konnte er dieses wieder verlassen.


Karte - Map