+++ Friedrichshain: Fahndung nach RAF-Terroristen - Festnahmen am Markgrafendamm +++

 

Kreuzberg: Jugendliche nach Raub festgenommen

Dienstag, 12. September 2023
Pressemeldung der Berliner Polizei

In der vergangenen Nacht alarmierte ein 21-Jähriger in Kreuzberg die Polizei, nachdem er von zwei mutmaßlichen jugendlichen Räubern überfallen worden war. Nach ersten Erkenntnissen sollen ein 17-Jähriger und ein 18-Jähriger gegen 23.45 Uhr den 21-Jährigen vor dem U-Bahnhof Möckernbrücke zunächst nach dem Weg gefragt und ihn anschließend mit vorgehaltenem Messer zur Herausgabe von Geld und Wertgegenständen aufgefordert haben. Als der 21-Jährige der Forderung nicht nachkam, sollen ihn die beiden abgetastet und dabei Geld, Schmuck und Kopfhörer entwendet haben. Außerdem sollen sie ein Foto des Personalausweises des Beraubten gemacht haben. Anschließend sollen sich die Tatverdächtigen zu Fuß mit der Beute über das Tempelhofer Ufer in Richtung Luckenwalder Straße entfernt haben. Die Einsatzkräfte nahmen die mutmaßlichen Räuber auf einem Bahnsteig des U-Bahnhofes Gleisdreieck fest. Die Beute konnte nicht aufgefunden werden. In der Nähe des ertappten Duos entdeckten die Einsatzkräfte zwei Messer, die sie als mutmaßliche Tatwaffen sicherstellten. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen durften die Jugendlichen ihrer Wege gehen. Die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalpolizei der Polizeidirektion 5 (City).


Karte - Map