10999

Nachrichten aus dem Postleitzahlenbereich 10999 Berlin-Kreuzberg

Kreuzberg: Streitschlichter mit Messer angegriffen

Mit einem Messer angegriffen wurde gestern Abend ein Mann in Kreuzberg. Ersten Ermittlungen zufolge kamen gegen 21.40 Uhr in einem Imbiss in der Reichenberger Straße zwei Männer in Streit. Bevor dieser eskalierte, stellte sich ein 50-Jähriger zwischen die beiden Männer und konnte den Streit beenden.

Kreuzberg: Trickdiebe in der Görlitzer Straße festgenommen

Polizeibeamte nahmen gestern Abend in Kreuzberg zwei mutmaßliche Diebe fest. Die beiden Männer waren den Polizisten bereits zuvor aufgefallen, weil diese immer wieder Touristen ansprachen.

Kreuzberg: Anwohner wünschen sich ein anderes MyFest

Die ersten Ergebnisse der Anwohner*innenbefragung in Kreuzberg liegen vor und zeigen deutlich: Die Kreuzberger*innen, die im unmittelbaren Umfeld MyFest wohnen, möchten, dass das Straßenfest künftig einen anderen Charakter bekommt als in den letzten Jahren.

Ergebnisse der Anwohnerbefragung zur Ehrung von Rio Reiser

Die Bezirksverordnetenversammlung Friedrichshain-Kreuzberg hat beschlossen den Sänger Rio Reiser angemessen zu ehren und darüber hinaus an sein gemeinsames Wirken mit der Band Ton Steine Scherben in Kreuzberg zu erinnern. Diese Erinnerung soll im Stadtraum sichtbar und damit erlebbar gemacht werden. Dazu gibt es verschiedene Vorschläge, die mit Weggefährt*innen, Zeitzeug*innen, aber auch Anwohner*innen in SO 36 gemeinsam debattiert werden sollen.

Kreuzberg: Räuber am Oranienplatz festgenommen

In der vergangenen Nacht kam es in Kreuzberg zu einem Raub, bei dem ein Tatverdächtiger festgenommen werden konnte.

Kreuzberg: Brennender Porsche in der Naunynstraße

Bei einem Feuer heute Morgen in Kreuzberg wurden insgesamt drei Fahrzeuge zum Teil erheblich beschädigt.

Kreuzberg: Gedenken an die Novemberpogrome von 1938

Der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg gedenkt am 9. November der Opfer der Pogrome vor 80 Jahren. In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 brannten auf Anordnung des nationalsozialistischen Regimes in Deutschland 1.400 Synagogen und Bethäuser, über 7.000 Geschäfte jüdischer Inhaber*innen wurden zerstört und geplündert, zahlreiche Menschen fielen physischer Gewalt zum Opfer. Hetze, Boykottaufrufe, Verdrängung und auch die „Nürnberger Gesetze” hatte es schon in den Jahren zuvor gegeben.

Baubeginn am Fraenkelufer verschiebt sich auf 2019

Die Baumaßnahme am Fraenkelufer, die Neugestaltung der Uferpromenade, wird sich ins nächste Jahr verschieben. Ursprünglich geplant war ein Baubeginn in 2018.

Kreuzberg: Befragung zum 1. Mai und zur Ehrung von Rio Reiser

5.000 Haushalte und Gewerbetreibende in den Kreuzberger Kiezen der nördlichen und südlichen Luisenstadt werden in den nächsten Tagen Fragebögen per Post erhalten.

Explosion in Kreuzberger Bar - Zwei Tatverdächtige festgenommen

Nach intensiven Ermittlungen eines Fachkommissariats des Landeskriminalamtes und der Staatsanwaltschaft Berlin im Bereich der organisierten Kriminalität wurden heute früh in Neukölln vier Durchsuchungsbeschlüsse in Wohnungen erfolgreich vollstreckt. Bei den Durchsuchungen zweier Wohnungen nahmen die Ermittler einen 19- und einen 20-Jährigen fest, gegen die bereits Haftbefehle bestanden.

Seiten

RSS - 10999 abonnieren