Juni 2021

Gestern Nachmittag wurde in Kreuzberg das Gebäude der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung durch Einsatzkräfte der Polizei nach einer Person abgesucht. Ersten Erkenntnissen zufolge soll eine unbekannt gebliebene Person gegen 16.30 Uhr einen Soldaten, der in dem Gebäude in der Oranienburgerstraße tätig war, von hinten gestoßen haben, sodass er zu Boden stürzte.

n Kreuzberg brannten heute früh zwei Fahrzeuge. Gegen 3.10 Uhr bemerkte ein Anwohner auf einem Hof in der Waldemarstraße zwei brennende Autos einer Wohnungsbaugesellschaft und alarmierte die Feuerwehr.

Gestern Abend wurde eine Frau in Kreuzberg mit Steinen beworfen.

Gestern Abend erlitt ein Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall in Friedrichshain schwere Verletzungen.

Alte Handyladekabel, ein kaputter DVD-Player oder ein aussortiertes Möbelstück – fast jede*r hat zu Hause Sperrmüll herumstehen, der weggebracht werden muss. Damit diese Dinge nicht illegal auf der Straße oder in Grünflächen abgeladen werden, organsiert das Bezirksamt gemeinsam mit der BSR auch in diesem Jahr Sperrmüllaktionstage im Bezirk.

Das Bezirksamt organisiert gemeinsam mit der Senatsgesundheitsverwaltung eine Schwerpunktimpfung in Kreuzberg.

Alte Handyladekabel, ein kaputter DVD-Player oder ein aussortiertes Möbelstück – fast jede*r hat zu Hause Sperrmüll herumstehen, der weggebracht werden muss. Damit diese Dinge nicht illegal auf der Straße oder in Grünflächen abgeladen werden, organsiert das Bezirksamt gemeinsam mit der BSR auch in diesem Jahr Sperrmüllaktionstage im Bezirk.

Bislang unbekannte Personen bewarfen in der vergangenen Nacht in Friedrichshain Einsatzkräfte der Polizei und der Feuerwehr.

In Kreuzberg wurden in der vergangenen Nacht zwei 21 und 22 Jahre alte Männer überfallen und ausgeraubt. Die Tatverdächtigen, zwei 19- und 20-jährige Heranwachsende, konnten kurz darauf festgenommen werden. Die Tat ereignete sich gegen 0.20 Uhr im westlichen Teil des Parks am Gleisdreieck auf Höhe der U-Bahnbrücke.

Ein Passant bemerkte kurz nach 23 Uhr in der Franz-Künstler-Straße einen brennenden Motorroller auf dem Gehweg.

Gestern Nachmittag erlitt ein Kind in Kreuzberg bei einem Verkehrsunfall mit einem Polizei-Krad leichte Verletzungen.

Gestern Abend erlitt eine Frau in Friedrichshain lebensgefährliche Verletzungen. Ersten Erkenntnissen zufolge soll die 25-Jährige gegen 20.40 Uhr in der Thaerstraße von ihrem Ex-Freund mit einem Messer angegriffen worden sein.

Fahrzeugbrand in der Rigaer Straße

In der vergangenen Nacht brannten in Friedrichshain mehrere Autos. Verletzt wurde niemand. Die weiteren, noch andauernden Ermittlungen führt jeweils ein Brandkommissariat beim Landeskriminalamt.

Zwei Jugendliche wurden in der vergangenen Nacht in Kreuzberg zunächst homophob beleidigt und anschließend geschlagen.

Im Rahmen der gemeinsamen Schwerpunktimpfung von Senatsgesundheitsverwaltung und Bezirksamt in Kreuzberg von Freitag bis Sonntag wurden 2.500 Menschen gegen Corona geimpft. Die Impfung mit den Impfstoffen von Moderna und Johnson&Johnson waren ursprünglich für die Bewohner*innen der Kreuzberger Quartiersmanagementgebiete geplant.

Anlässlich eines an die Polizei Berlin ergangenen Schutzersuchens werden der Gemeingebrauch von öffentlichen Flächen und die Versammlungsfreiheit vom 16. Juni 2021, 15 Uhr bis zum 18. Juni 2021, 23.59 Uhr in begrenzten Bereichen des Stadtteils Friedrichshain eingeschränkt.

Innerhalb dieses Zeitraumes ist die Nutzung des öffentlichen Straßenlandes der

Ein mutmaßlicher Autobrandstifter flüchtete heute Morgen in Kreuzberg, als sich ihm eine Zeugin näherte. Die Frau war gegen 7.25 Uhr mit ihrem Wagen am Wassertorplatz unterwegs, als sie einen Mann bemerkte, der sich durch das Beifahrerfenster in ein parkendes Auto beugte.

Am Donnerstag, den 17. Juni 2021, ist die Begehung des Hauses Rigaer Straße 94 durch einen vom mutmaßlichen Eigentümer beauftragen Brandschutzgutachter geplant.

 

Brennende Barrikaden in der Rigaer Straße Ecke Zellestraße

Gestern Vormittag kam es im Zusammenhang mit der geplanten Brandschutzbegehung in einem Szeneobjekt in Friedrichshain zu massiven Angriffen gegen Polizeieinsatzkräfte. Insgesamt wurden bei dem gestrigen Einsatz 63 Einsatzkräfte verletzt. Zwei von ihnen mussten ihren Dienst vorzeitig beenden und aufgrund ihrer erlittenen Verletzungen ambulant in einem Krankhaus behandelt werden.

Die Brandschutzschau wurde gegen 17:00 Uhr beendet und das Vollzugshilfeersuchen des Bezirksamtes für erledigt erklärt.

Angesichts der anhaltenden Trockenheit im Bezirksgebiet, nachweislich des Erreichens der Waldbrand-Gefahrenstufe 5 in fast allen Landkreisen Brandenburgs, untersaget die zuständige Fachbehörde bis auf Weiteres das Grillen und das Entzünden offenen Feuers in allen bezirklichen Grünanlagen des Bezirkes Friedrichshain-Kreuzberg.

Bei der Wahrnehmung des Schutzauftrages im Zusammenhang mit der brandschutzrechtlichen Begutachtung des Szeneobjektes Rigaer Straße 94 und dem Schutz anlassbezogener Versammlungen im Stadtgebiet war die Polizei Berlin gestern mit gut 1450 Polizeikräften im Einsatz.

Gestern Abend verletzte sich eine Autofahrerin bei einem Verkehrsunfall in Kreuzberg schwer.

In Kreuzberg gab es in der vergangenen Nacht vier Verletzte bei einem Angriff mit einem Messer. Ersten Informationen zufolge hatte ein 52-Jähriger gegen 2.45 Uhr im Park am Gleisdreieck (Westpark) aus noch nicht geklärtem Anlass eine 14-Jährige mit einem Messer attackiert.

Die Temperaturen steigen, die Niederschläge bleiben aus. Während sich viele Friedrichshain-Kreuzberger*innen darüber freuen, dass der Sommer endlich da ist und sie ihre Zeit ohne Sorge vor Regengüssen draußen verbringen können, bedeuten die aktuellen Witterungsbedingungen für unsere 16.000 Straßenbäume im Bezirk massiven Stress.

Gestern Nachmittag wurden im Zusammenhang mit einer Kundgebung zum Thema „Freiräume erhalten. Räumungen verhindern. Für eine gute Nachbar:innenschaft“ zwei Polizisten verletzt und 17 Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Die Polizei Berlin sucht nach einem Verkehrsunfall von gestern früh in Kreuzberg, bei dem eine Radfahrerin schwer verletzt wurde, nach Zeugen.