Unfall mit mehreren Verletzten an der Kreuzung Mehringdamm / Gneisenaustraße

Samstag, 11. März 2017
Pressemeldung der Berliner Polizei

In den gestrigen Abendstunden ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall in Kreuzberg, bei dem ein Mann schwer- und fünf weitere Personen, darunter zwei Polizisten, leicht verletzt wurden. Derzeitigen Ermittlungen zufolge fuhr ein Einsatzwagen der Polizei mit Sonder- und Wegerechten auf dem Mehringdamm vom Platz der Luftbrücke kommend gegen 20.50 Uhr bei Rot in den Kreuzungsbereich Gneisenaustraße ein. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem VW eines 52-Jährigen, der auf der Gneisenaustraße aus Richtung Hasenheide kommend bei Grün auf die Kreuzung fuhr. Durch den Zusammenstoß prallte der VW gegen einen Lichtmast auf der Mittelinsel. Der 52-Jährige zog sich schwere Kopfverletzungen zu und wurde von alarmierten Rettungskräften zur stationären Behandlung in eine Klinik gebracht. Die Beamten, die leichte Verletzungen erlitten, traten nach ambulanter Behandlung vom Dienst ab. Zwei Passanten, ein 25-jähriger Mann und eine 64 Jahre alte Frau, wurden von Fahrzeugteilen getroffen und ambulant in einer Klinik behandelt. Eine weitere 56-jährige Passantin zog sich eine leichte Verletzung am Fuß zu, die keiner medizinischen Behandlung bedurfte.