Kreuzberg: Schwerverletzter Lkw-Fahrer nach Verkehrsunfall in der Urbanstraße

Donnerstag, 23. März 2017
Pressemeldung der Berliner Polizei

In Kreuzberg wurde gestern Nachmittag ein Lkw-Fahrer bei einem Unfall schwer verletzt. Nach ersten Erkenntnissen war ein 36-Jähriger gegen 15.45 Uhr mit einem BVG-Bus auf Betriebsfahrt in der Urbanstraße in Richtung Grimmstraße unterwegs. An der Schönleinstraße wendete der Kraftfahrer den Bus, um in Richtung Hermannplatz seine Fahrt fortzusetzen. Der 23-Jährige Fahrer eines Lkw, der die Urbanstraße in Richtung Hermannplatz befuhr, wich daraufhin nach rechts aus und verhinderte einen Zusammenstoß mit dem Bus. Dabei verlor der Fahrer offenbar die Kontrolle über den Laster, stieß gegen einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Mercedes, schleuderte auf den Mittelstreifen, kippte auf die rechte Seite und rutschte gegen einen Baum. Dabei erlitt der Lkw-Fahrer Kopfverletzungen und kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Sein 17 Jahre alter Beifahrer erlitt Arm- und Kopfverletzungen und konnte die Klinik nach der Behandlung wieder verlassen. Während der Bergungs- sowie Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme war die Urbanstraße zwischen Hermannplatz und Schönleinstraße bis etwa 20.45 Uhr in beide Richtungen gesperrt. Die Unfallbearbeitung übernahm der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 5.