Friedrichshain: Taxi überschlug sich bei Verkehrsunfall

Montag, 16. Juni 2014
Pressemeldung der Berliner Polizei

Gestern Abend fuhr ein „Mercedes“ in Friedrichshain auf der Warschauer Straße in Richtung Am Oberbaum. Nach ersten Ermittlungen soll der 56-jährige Fahrer gegen 19 Uhr an der Kreuzung Stralauer Allee die rote Ampel übersehen haben und kollidierte mit einem Taxi-Fahrer, der mit seinem Fahrzeug aus der Stralauer Allee kam und in Richtung Mühlenstraße fuhr. Das Taxi – ein „Citroen“- geriet ins Schleudern, überschlug sich und rutschte auf dem Dach liegend in einen geparkten „Suzuki“, der durch den Aufprall in einen ebenfalls geparkten „Ford“ geschoben wurde. Dabei wurde auch ein Straßenpoller beschädigt. Der 50-jährige Taxifahrer kam mit Rückenverletzungen und einem Schädel-Hirn-Trauma zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der „Mercedes“-Fahrer blieb unverletzt. Der Verkehrsdienst der Direktion 6 führt die Ermittlungen.