Diskussionsveranstaltung über den Görlitzer Park im Friedrichshain-Kreuzberg Museum

Dienstag, 9. Januar 2018
Pressemitteilung von: Friedrichshain-Kreuzberg Museum

Eine kontrovers besprochene Ausstellung geht zu Ende. Anlässlich der Finissage von „Andere Heimaten. Herkunft und Migrationsrouten von Drogenverkäufern in Berliner Parks“ im Friedrichshain-Kreuzberg Museum laden wir am Sonntag, den 14. Januar um 17:00 Uhr, zu einer Diskussionsveranstaltung über den Görlitzer Park in der Dachetage des Museums ein.

Der heutige Görlitzer Park gilt für viele als gefährlicher Ort, nicht zuletzt wegen des dort allzeit sichtbaren Drogenhandels. Gleichzeitig war und ist der Park immer schon ein Raum des Ankommens für viele unterschiedliche Menschen.

Auch die Gentrifizierung macht vor den Kiezen rund um den Park keinen Halt. Die Mieten steigen, die Bevölkerung verändert sich. So treffen im Kiez unterschiedliche Welten aufeinander. Welche Probleme entstehen daraus? Wie kann man sie lösen? Das soll jenseits der Skandaldebatte um den Drogenhandel gemeinsam erörtert werden.

Es diskutieren:

Cengiz Demirci: Parkmanager des Görlitzer Parks
Katja Frenz: Mitglied des Gründungsrats für den Parkrat des Görlitzer Parks 
Clara Herrmann: Kulturstadträtin Friedrichshain-Kreuzberg 
Stefan Höhne: TU Berlin, Center for Metropolitan Studies 
Moderation: Shelly Kupferberg, freie Journalistin
 
Wann? Sonntag, 14. Januar 2018 um 17:00 Uhr
Wo? FHXB-Museum, Adalbertstraße 95A, 10999 Berlin