Kultur

Nachrichten - Friedrichshain-Kreuzberg - Kultur

Kreuzberg: Gedenken an die Novemberpogrome von 1938

In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 brannten in Deutschland die Synagogen und Bethäuser. Über 7000 Geschäfte jüdischer Inhaber wurden zerstört und geplündert, mehr als 1300 Juden wurden noch in dieser Nacht ermordet. Die Pogromnacht 1938 bildete den Auftakt zur systematischen Verfolgung der jüdischen Bevölkerung und ab 1942 Vernichtung der europäischen Juden durch Nazi-Deutschland.

„Ein Platz für Rio Reiser?!“ Diskussions- und Beteiligungsveranstaltung

Das Bezirksamt und die Bezirksverordnetenversammlung von Friedrichshain-Kreuzberg haben beschlossen, den Sänger, Schauspieler und Aktivisten Rio Reiser in seiner langjährigen Wahlheimat Kreuzberg zu ehren und laden alle Bürger*innen und Interessierte zur Diskussions- und Beteiligungsveranstaltung ein.

Stellungnahme des Bezirksamtes zum umstrittenen Plakat des FHXB Museums

Zur aktuellen Berichterstattung und Diskussion in den sozialen Medien über das in einer Ankündigung zum Druckworkshop im FHXB Museum verwendete Plakat nimmt das Bezirksamt wie folgt Stellung:

Stolpersteinverlegungen in Kreuzberg am 12. Juli

Die Bezirksstadträtin für Finanzen, Umwelt, Kultur und Weiterbildung Clara Herrmann informiert:

In Kreuzberg werden acht weitere Stolpersteine verlegt. Zwei Überlebende werden der Verlegung der Stolpersteine, die an ihr Schicksal erinnern, beiwohnen.

Festakt zur Beurkundung der Städtepartnerschaft mit Dêrik in Syrien

Im Rahmen eines feierlichen Festaktes wird am Dienstag, den 11.06.19 um 14.00 Uhr im Saal der Bezirksverordnetenversammlung Friedrichshain-Kreuzberg, Yorckstraße 4-11, 1. Etage die Städtepartnerschaft des Bezirks mit der Stadt Dêrik in Nordsyrien beurkundet werden.

Führungen durch das Schinkel-Denkmal auf dem Kreuzberg

Aufgrund der großen Resonanz vergangener Jahre werden auch in diesem Jahr Führungen durch das Sockelgeschoss des Schinkel-Denkmals auf dem Kreuzberg durchgeführt. Die Führung bietet einen Einblick in den einer Kathedrale ähnlichen Raum von rund 1500 Quadratmetern, der diverse bildhauerische Kunstwerke des alten Berlins beherbergt. So können Sie hier das Original des Münzfrieses von Johann Gottfried Schadow sehen oder die Sicherungskopien der Quadriga vom Brandenburger Tor –ohne die eine Rekonstruktion des Tores nach dem Krieg nicht möglich gewesen wäre.

Stolpersteinverlegungen im Mai

Die Bezirksstadträtin für Finanzen, Umwelt, Kultur und Weiterbildung Clara Herrmann informiert:

In Friedrichshain-Kreuzberg werden neun weitere Stolpersteine verlegt.

1. Mai in Kreuzberg: Bilanz der Bezirksbürgermeisterin

Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann teilt mit:

25 Jahre Bergmannstraßenfest - 2019 in der Kreuzbergstraße

Das Bergmannstraßenfest feiert 2019 sein 25-jähriges Jubiläum. Veranstalter ist der neu gegründete Verein Kreuzberg-Festival e.V., der aus Mitgliedern und Partnern des 2018 aufgelösten alten Vereins besteht. “Das schönste Straßenfest in Berlin” bietet dem Kiez eine inzwischen auch europaweit bekannte Plattform für eine Vielzahl musikalischer Beiträge, kultureller Aktivitäten und internationaler Leckereien. Das Festival präsentiert vom 28.–30. Juni 2019 auf 4 Bühnen ca. 50 Bands.

Stolpersteinverlegungen am 9. April

Die Bezirksstadträtin für Finanzen, Umwelt, Kultur und Weiterbildung Clara Herrmann informiert:

In Friedrichshain-Kreuzberg werden neun weitere Stolpersteine verlegt.

Seiten

RSS - Kultur abonnieren