Schwerer Verkehrsunfall auf der Schillingbrücke

Mittwoch, 8. April 2015
Pressemeldung der Berliner Polizei

Gestern Nachmittag kam es an der Schillingbrücke in Friedrichshain zu einem Verkehrsunfall. Dabei wurden ein Fahrer schwer und ein Beifahrer leicht verletzt. Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr gegen 17 Uhr ein 46-jähriger „BMW“-Fahrer auf der Schillingbrücke in Richtung Holzmarktstraße in den Gegenverkehr und stieß mit dem entgegenkommenden „Mercedes“ eines 73-Jährigen zusammen. Der 46-Jährige setzte seine Fahrt trotzdem fort und stieß im weiteren Verlauf zunächst mit einem „VW“-Bus und anschließend mit einem „Renault“-Transporter zusammen. Erst dann kam er zum Stehen. Ein 45-jähriger Beifahrer des „Renaults“ wurde leicht verletzt. Der „Mercedes“ wurde so stark beschädigt, dass der Fahrer im Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt wurde. Die Berliner Feuerwehr befreite ihn aus dem Fahrzeug und brachte ihn zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Die Polizisten brachten den „BMW“-Fahrer zur Blutentnahme und beschlagnahmten seinen Führerschein. Die Schillingbrücke war in der Zeit von 17.10 Uhr bis 19.30 Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Die Ermittlungen hat der Verkehrsdienst der Polizeidirektion 5 übernommen.