Karl-Marx-Allee: Radfahrerin schwer verletzt - Notoperation

Mittwoch, 12. August 2015
Pressemeldung der Berliner Polizei

In Friedrichshain sind heute Mittag zwei Radfahrer gestürzt. Nach den ersten Erkenntnissen befuhren beide gegen 12 Uhr den Radweg der Karl-Marx-Allee in Richtung Frankfurter Tor. Ein 51-jähriger Mann setzte zum Überholen der vor ihm fahrenden 31-jährigen Radfahrerin an. Als er links neben ihr fuhr, berührten sich beide und stürzten zu Boden. Die Frau erlitt eine Kopfverletzung, kam in ein Krankenhaus, wo sie notoperiert werden musste. Der 51-Jährige klagte über Kopf- und Nackenschmerzen und begibt sich gegebenenfalls selbst in ärztliche Behandlung. Die Unfallbearbeitung übernahm der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 5.