Einsätze gegen Drogenhandel in Kreuzberg und Friedrichshain

Mittwoch, 27. Mai 2015
Pressemeldung der Berliner Polizei

Polizisten überprüften gestern mehrere Örtlichkeiten in Friedrichshain, Kreuzberg und Neukölln zur Bekämpfung von Straftaten und Ordnungswidrigkeiten. 
In der Zeit von 13 bis 22 Uhr wurden im Kreuzberger Görlitzer Park und Umgebung insgesamt 44 Personen überprüft. Vier von ihnen wurde die Freiheit entzogen, zehn erhielten einen Platzverweis. Die Beamten beschlagnahmten einige szenetypische Verkaufseinheiten mit Betäubungsmitteln, ein Messer, einen Schlagring, eine Schreckschusswaffe und mutmaßlichen Handelserlös in Höhe von 130 Euro. Zudem leiteten die eingesetzten Kräfte Strafermittlungsverfahren u.a. wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und das Waffengesetz ein. 
Auf dem Gelände in der Revaler Straße in Friedrichshain sind 16 Personen überprüft worden, von denen drei Platzverweise erhielten. Es wurden Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. 
Im Neuköllner Volkspark Hasenheide überprüften die Beamten zehn Personen, sprachen drei Platzverweise aus und fertigten zwei Strafanzeigen wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln.