Kreuzberg: Mann durch Messerstiche verletzt

Freitag, 21. November 2014
Pressemeldung der Berliner Polizei

Bei einer Auseinandersetzung gestern Nachmittag in Kreuzberg wurde ein Mann schwer verletzt. Nach den bisherigen Ermittlungen geriet das 39-jährige Opfer gegen 17.30 Uhr mit einem Mann auf dem Gehweg der Reichenberger Straße aus bisher ungeklärten Gründen in Streit. Dabei zog der 26-jährige Kontrahent unvermittelt ein Messer und verletzte den 39-Jährigen am Unterarm. Anschließend begab sich der 26-Jährige am Kottbusser Tor auf den Bahnsteig der U-Bahnlinie 8, geriet dort mit einem 22-Jährigen in Streit. Als ein Passant angab, die Polizei alarmiert zu haben, ließ der Täter von seinem Opfer ab und flüchtete in einen U-Bahn-Waggon, wo ihn kurz darauf Beamte in Empfang nahmen. Während der 22-Jährige unverletzt blieb, kam der 39-Jährige zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der 26-Jährige wurde für das Fachkommissariat der Polizeidirektion 4 eingeliefert. Die Ermittlungen dauern an.