Görlitzer Bahnhof: Frau ins Gleisbett gestossen – Mordkommission ermittelt

Montag, 3. März 2014
Pressemeldung der Berliner Polizei

Zu einem versuchten Tötungsdelikt kam es gestern Nachmittag auf dem U-Bahnhof Görlitzer Bahnhof in Kreuzberg. Nach den bisherigen Ermittlungen standen gegen 16.15 Uhr zwei Frauen, die sich vorher nicht kannten, auf dem Bahnsteig der Linie U1 in Fahrtrichtung Uhlandstraße und gerieten in Streit. Dieser eskalierte und die 31-Jährige stieß die 39 Jahre alte Frau mit Absicht in das Gleisbett. Ein 28-Jähriger eilte zur Hilfe und zog die 39-Jährige wieder auf den Bahnsteig. Sie kam mit einer Verletzung am Kinn und diverse Prellungen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Die 31-Jährige wurde durch alarmierte Polizisten noch auf dem Bahnhof festgenommen und der 7. Mordkommission überstellt. Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Auseinandersetzung dauern an.