Fußgänger auf der Warschauer Brücke angefahren - Beide Beine gebrochen

Samstag, 23. August 2014
Pressemeldung der Berliner Polizei

Zur stationären Behandlung kam in der vergangenen Nacht ein Fußgänger nach einem Verkehrsunfall in Friedrichshain. Nach den bisherigen Ermittlungen und Zeugenaussagen, wollte gegen 0.15 Uhr der scheinbar alkoholisierte 56-jährige Fußgänger die Fahrbahn der Warschauer Brücke überqueren. Ein 59-jähriger Taxifahrer, der die Warschauer Brücke in Richtung Revaler Straße im linken Fahrstreifen befuhr erfasste den Fußgänger. Dieser wurde durch einen Rettungswagen der Berliner Feuerwehr mit Frakturen an den Beinen in ein Krankenhaus gebracht. Der Taxifahrer blieb unverletzt.