Drei Verletzte bei Verkehrsunfall auf der Urbanstraße

Sonntag, 20. April 2014
Pressemeldung der Berliner Polizei

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es gestern Abend in Kreuzberg. Nach den bisherigen Erkenntnissen befuhr ein 29-jähriger „Peugeot“-Fahrer gegen 21 Uhr die Urbanstraße in Richtung Blücherstraße und soll an der Kreuzung Fichte-/Grimmstraße eine rote Ampel überfahren haben. Dabei kam es im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß mit einem Taxi, welches auf der Fichtestraße in Richtung Grimmstraße unterwegs war. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der „Peugeot“ gegen einen am rechten Straßenrand geparkten „VW“, dieser wurde gegen einen davor geparkten „Renault“ gedrückt, der einen weiteren geparkten „Seat“ beschädigte. Durch den Unfall wurden der 29-Jährige, sein 24-jähriger Beifahrer und der 50-jährige Taxifahrer verletzt. Alle drei kamen zur Behandlung in Krankenhäuser. Ermittlungen ergaben, dass der 29-Jährige keine Fahrerlaubnis hat und im Unfallauto der Sicherheitsgurt über die Lehne des Fahrersitzes geführt war und die Schnalle im Gurtschloss steckte. Während der Rettungsmaßnahmen kam es bis ca. 22.35 Uhr zu Verkehrsbeeinträchtigungen.