Mutmaßliche Räuber in Friedrichshain festgenommen

Mittwoch, 20. November 2013
Pressemeldung der Berliner Polizei

Beamte des Polizeiabschnitts 51 haben gestern drei Männer festgenommen, die dringend verdächtig sind, einen Mann in Friedrichshain überfallen zu haben. Gegen 9.50 Uhr sprachen die drei, augenscheinlich dem Trinkermilieu zugehörigen, den 51- Jährigen am Stralauer Platz an und forderten ihn auf, Geld auszuhändigen. Als er der Aufforderung nicht nachkam, schlugen ihn zwei der Täter mehrmals mit den Fäusten ins Gesicht. Dem Angegriffenen gelang es zunächst, sich von den Schlägern zu entfernen, wurde jedoch kurz darauf von dem Trio eingeholt und wiederholt aufgefordert, Geld auszuhändigen. Nach weiteren Schlägen händigte das Opfer sein Münzgeld aus, so dass die Räuber von ihm abließen. Die alarmierten Beamten nahmen die Tatverdächtigen im Alter von 29, 31 und 48 Jahren kurz darauf in einer Wohneinrichtung fest und überstellten sie dem Raubkommissariat der Direktion 5. Der 51-Jährige kam mit Gesichtsverletzungen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.