Autofahrer auf der Landsberger Allee schwer verletzt

Samstag, 14. Dezember 2013
Pressemeldung der Berliner Polizei

Schwer verletzt wurde gestern Nachmittag ein Autofahrer bei einem Verkehrsunfall in Friedrichshain. Der 76-Jährige war kurz vor 18 Uhr mit seinem „Peugeot“ in der Petersburger Straße in Richtung Danziger Straße unterwegs und bog nach links in die Landsberger Allee ab. Nach bisherigen Erkenntnissen geriet er dabei auf die Straßenbahngleise, die mittig in der Landsberger Allee verlaufen, und prallte gegen ein Fußgängerschutzgitter, welches sich zwischen den Gleisen befindet. Der Autofahrer kam mit schweren inneren Verletzungen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Eine 83 Jahre alte Frau, die auf der Rücksitzbank saß, wurde leicht verletzt. Bei dem Aufprall löste sich eine Strebe vom Schutzgitter und verletzte einen 38-jährigen Passanten, der an der Tram-Haltestelle stand, leicht. Während der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme war die Landsberger Allee ab der Danziger Straße in Richtung Langenbeckstraße etwa eine Stunde gesperrt. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion 5 übernahm die Ermittlungen.