Kynaststraße bis Ende August teilweise gesperrt

Montag, 25. April 2016
Pressemitteilung von: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt

Für die Herstellung der südlichen Richtungsfahrbahn der Hauptstraße ist es erforderlich, dass der Einmündungsbereich der "unteren" Kynaststraße an die Hauptstraße für den Fahrzeugverkehr ab Montag den 25.04.2016 gesperrt wird.

Bis voraussichtlich Ende August 2016 ist die Anbindungsfahrbahn der Kynaststraße an die Hauptstraße bis zur Baustelle nur als Sackgasse befahrbar. Es gibt keine Durchfahrtsmöglichkeit zur Hauptstraße. Auch das Abbiegen aus der Hauptstraße in die "untere" Kynaststraße ist nicht möglich. Die Halbinsel "Alt-Stralau" kann weiterhin über die Stralauer Allee erreicht werden. Die Anbindung von der Marktstraße über die Kynastbrücke ist von der Sperrung nicht betroffen.

Im neuen Baustellenbereich sind umfangreiche Arbeiten an den Anlagen der Versorgungsträger wie Telekom, Vattenfall, Kabel Deutschland und den Berliner Wasserbetrieben erforderlich. Außerdem erfolgt in diesem Zeitraum der straßenbauliche Anschluss der Kynaststraße an die neue, südliche Richtungsfahrbahn der Hauptstraße.

Dieser Anschluss kann aufgrund der Baumaßnahmen der Deutschen Bahn AG am Bahnhof Ostkreuz zunächst zum Teil nur provisorisch erfolgen. Am Ende der Baumaßnahme wird mit dem Rückbau der sich dort befindenden Kabelbrücke der DB AG der endgültige Anschluss hergestellt.

Die Einschränkung bzw. Änderung zum Busverkehr unter Anderem der Linie 347 ist mit der BVG abgestimmt. Die neue Linienführung wird von der BVG kommuniziert.

Ostkreuz: Kynaststraße Ecke Hauptstraße