Kreuzberg: Mitglied der „Identitären Bewegung“ in der Wrangelstraße angegriffen

Mittwoch, 28. Juni 2017
Pressemeldung der Berliner Polizei

In den gestrigen Abendstunden schlugen Unbekannte auf einen Mann in Kreuzberg ein. Ersten Ermittlungen zufolge habe sich das Opfer, bei dem es um ein 26 Jahre altes Mitglied der „Identitären Bewegung Deutschland“ handeln soll, gegen 20.30 Uhr an einem Imbiss in der Wrangelstraße befunden und einem Fernsehteam ein Interview gegeben. Hierbei soll es zwischen dem Fernsehteam und Gästen des Dönerladens zunächst zu einem Streit gekommen sein. Drei Unbekannte sollen sich eingemischt, dem 26-Jährigen ins Gesicht geschlagen und ihn mit Reizgas besprüht haben. Anschließend flüchtete das Trio auf Fahrrädern in unbekannte Richtung. Alarmierte Rettungskräfte versorgten den Mann ambulant. Der Polizeiliche Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen.