Kreuzberg: Auseinandersetzung vor Club in der Köpenicker Straße

Sonntag, 4. Juni 2017
Pressemeldung der Berliner Polizei

Über 50 Polizeibeamte waren heute früh notwendig, um zwei in Streit geratene Gruppen vor einem Club in Kreuzberg voneinander zu trennen. Aus bisher noch nicht abschließend geklärter Ursache soll es zunächst in der Diskothek in der Köpenicker Straße zu einem Streit zwischen zwei Frauen gekommen sein, in den sich dann mehrere männliche Begleiter der beiden eingemischt haben sollen. Ein 23-Jähriger soll hierbei mit einer abgebrochenen Flasche am Arm verletzt worden sein. Die Auseinandersetzung verlagerte sich gemäß Zeugen schließlich in die Straße vor dem Club und es solidarisierten sich vorübergehend bis zu 250 Personen mit den Streitenden. Als die ersten Polizeibeamten eintrafen, standen sich zwei größere Gruppen gegenüber, die sich teilweise auch verbal aggressiv gegen die Beamten verhielten. Erst durch herbeigerufene Unterstützungskräfte konnte die Situation schließlich beruhigt werden und die Personen entfernten sich nach und nach vom Ort. Der verletzte 23-Jährige musste ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden. Als Tatverdächtige wurden zwei 18 und 28 Jahre alte Männer ermittelt. Beide wurden vorläufig festgenommen und für die weiterermittelnde Kriminalpolizei eingeliefert.