Friedrichshain: Polizist in der Rigaer Straße mit Reizgas besprüht

Donnerstag, 9. November 2017
Pressemeldung der Berliner Polizei

Bei einem Polizeieinsatz gestern Abend in Friedrichshain wurde ein Polizist mit Reizgas besprüht. Gegen 22 Uhr wollten die Mitarbeiter einer Einsatzhundertschaft eine dreiköpfige Personengruppe in der Rigaer Straße überprüfen, von der sie zuvor mit Handscheinwerfern geblendet wurden. Das Trio verschwand jedoch in einem Hauseingang. Als sich einer der Beamten vor der Eingangstür befand, wurde durch eine daneben befindliche briefschlitzgroße Öffnung ein Pfefferspraysprühstoß abgegeben. Ein Beamter erlitt dabei leichte Verletzungen, er verblieb jedoch im Dienst. Als die Polizisten anschließend versuchten in das Haus zu gelangen, wurde erneut ein Spraystoß abgegeben, den die unbekannt gebliebenen Täter entzündeten. Dadurch entstand eine etwa 30 cm große Stichflamme, die die Beamten verfehlte. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt hat die weiteren Ermittlungen übernommen.