Friedrichshain: Alkoholisierter und bewaffneter Autodieb ohne Führerschein verursacht Unfall

Montag, 6. März 2017
Pressemeldung der Berliner Polizei

In Friedrichshain versuchte sich in der vergangenen Nacht ein 35-Jähriger einer Polizeikontrolle zu entziehen und verursachte hierbei einen Verkehrsunfall. Gegen 23 Uhr war Polizisten ein Audi in der Kynaststraße aufgefallen. Nachdem sie dem Fahrer daraufhin signalisiert hatten anzuhalten, versuchte dieser davon zu fahren und stieß hierbei mit einem Polizeiwagen zusammen. An dem Audi und dem Polizeifahrzeug entstand jeweils Sachschaden, verletzt wurde niemand.
Die Kontrolle des Fahrers offenbarte dann die Gründe für seinen Fluchtversuch. Der Audi sowie die daran befestigten Kennzeichen waren als gestohlen gemeldet, der 35-Jährige war zudem alkoholisiert und konnte keine Fahrerlaubnis vorweisen. In dem Wagen fanden die Beamten außerdem ein Butterflymesser, einen Wurfstern, eine geringe Menge Drogen sowie Medikamente. Sowohl der 35-Jährige als auch sein 24 Jahre alter Beifahrer wurden vorläufig festgenommen und für die weiterbearbeitende Kriminalpolizei eingeliefert. Die Ermittlungen dauern an.