Sexuelle Belästigung am S-Bahnhof Frankfurter Allee - Täter festgenommen

Dienstag, 18. Oktober 2016
Pressemeldung der Bundespolizei

Bundespolizisten nahmen gestern Nachmittag einen 26-Jährigen am S-Bahnhof Frankfurter Allee fest. Der Mann fasste zuvor zwei Frauen am Bahnhof in den Intimbereich und ans Gesäß. Er wird heute einem Haftrichter vorgeführt.

Gegen 16 Uhr stand eine 54-jährige Frau im Türbereich einer S-Bahn der Linie S41. Beim Halt des Zuges am S-Bahnhof Frankfurter Allee stelle sich ein 26-Jähriger vor sie und blockierte die Türen der S-Bahn. Als das Abfahrtsignal der S-Bahn ertönte, griff der 26-Jährige der Frau in den Schritt. Während des Schließvorganges der Türen wich er wieder zurück auf den Bahnsteig. Die 54-Jährige versuchte noch den Mann zu ergreifen, was allerdings misslang und alarmierte daraufhin die Polizei.

Durch eine Personenbeschreibung fahndeten die Bundespolizisten sofort nach dem 26-Jährigen. Eine 17-Jährige Berlinerin sprach die Beamten bei ihrem Eintreffen am Bahnhof Frankfurter Allee an und teilte ihnen mit, dass auch sie kurz zuvor von einem Mann auf der Treppe des S-Bahnhofes unsittlich am Gesäß berührt wurde. Die junge Frau führte die Beamten zu dem Mann, auf den auch die Personenbeschreibung der 54-Jährigen zutrifft.

Die Beamten nahmen den 26-Jährigen fest und brachten ihn auf die Dienststelle. Im Zuge der weiteren Ermittlungen erkannte auch die 54-Jährige den Grapscher wieder. Die Beamten leiteten Strafverfahren wegen Beleidigungen auf sexueller Grundlage gegen den bereits polizeibekannten 26-Jährigen ein. Er verbrachte die Nacht zunächst im Polizeigewahrsam und soll am heutigen Tage einem Richter zur Entscheidung über seinen weiteren Verbleib vorgeführt werden.