Kreuzberg: 78-Jähriger in seinem Wohnhaus am Hafenplatz ausgeraubt

Sonntag, 4. September 2016
Pressemeldung der Berliner Polizei

Bei einem Überfall wurde gestern Nachmittag ein Mann in Kreuzberg verletzt. Nach Angaben des 78-Jährigen hatte er gegen 16.30 Uhr am Hafenplatz sein Wohnhaus betreten und wurde, als er den Fahrstuhl betreten wollte, von zwei Männern bedrängt. Sie sollen ihn in den Fahrstuhl hineingedrückt haben wobei ihm einer der Beiden unvermittelt ins Gesicht geschlagen und ihn zu Boden gebracht haben soll. Dann soll einer der Täter ihm die Armbanduhr entrissen haben. Beide Räuber flüchteten anschließend mit ihrer Beute unerkannt. Das Opfer erlitt leichte Verletzungen an der Hand und an der Oberlippe.