Kreuzberg: 28-Jährige bei Raub schwer verletzt

Montag, 14. März 2016
Pressemeldung der Berliner Polizei

Gestern Nachmittag wurde eine Frau von einem Räuber in Kreuzberg schwer verletzt und kam zur stationären Behandlung in eine Klinik. Ersten Ermittlungen zufolge sei die 28-Jährige gegen 15 Uhr in einem Fahrstuhl auf dem Weg in ein Sportstudio in der Straße Hasenheide plötzlich von einem Unbekannten tätlich angegriffen und zur Herausgabe ihrer Wertgegenstände aufgefordert worden. Sie habe laut um Hilfe geschrien und versucht, den Täter aus dem Fahrstuhl zu drängen. Daraufhin soll ihr der Mann, vermutlich mit einem Messer, Schnittverletzungen am Hals zugefügt und die Tasche des Opfers entwendet haben. Anschließend gelang dem Räuber unerkannt die Flucht. Die Frau ging in das nahegelegene Sportstudio und bekam dort Hilfe. Die Kriminalpolizei der Direktion 5 ermittelt nun wegen schweren Raubes.