Toter in Kreuzberger Spielhalle: Verdacht auf Raubmord

Dienstag, 24. November 2015
Pressemeldung der Berliner Polizei

Ein Angestellter einer Spielhalle in Kreuzberg wurde heute Morgen tot aufgefunden. Nach den bisherigen Ermittlungen betrat gegen 8.20 Uhr der Betreiber des Geschäftes die Räumlichkeiten in der Schönleinstraße und entdeckte den 49-Jährigen sowie sämtlich aufgebrochene Spielautomaten. Da von einem Tötungsdelikt auszugehen ist, hat die 5. Mordkommission des Landeskriminalamtes die Ermittlungen übernommen. Derzeit dauert die Spurensuche an, bei der auch Spürhunde der Polizei Berlin eingesetzt werden. Eine Obduktion des Toten soll noch heute durchgeführt werden.