Kreuzberg: 18-Jährige auf der Admiralbrücke mit Messer verletzt

Donnerstag, 24. Dezember 2015
Pressemeldung der Berliner Polizei

Durch einen Stich wurde in der vergangenen Nacht eine junge Frau in Kreuzberg verletzt. Nach Angaben der 18-Jährigen war sie gegen 2.30 Uhr auf der Admiralbrücke unterwegs, als sie plötzlich von einem offenbar alkoholisierten Mann angeschrien wurde. Daraus soll sich ein Streitgespräch entwickelt haben bei dem der Unbekannte plötzlich ein Messer gezogen haben soll und ihr in den Bauch stach. Da sie den Stich teilweise abwehren konnte, wurde sie nur leicht verletzt. Der Täter flüchtete anschließend unerkannt. Die 18-Jährige wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Kriminalpolizei der Direktion 5 hat die weiteren Ermittlungen übernommen.